Corona-Maßnahmengenerator sorgt für Belustigung – Achtung Satire

2
1281
Bundestag; © Deutscher Bundestag/Simone M. Neumann
© Deutscher Bundestag/Simone M. Neumann
Anzeige

„Mit Humor durch die Pandemie“: So könnte das Motto des satirischen Corona-Maßnahmengenerators lauten, der im Netz aktuell für Heiterkeit sorgt.

Bei jedem Klick wirft das Tool zufällig generierte Sätze aus, immer aus drei Teilen zusammengewürfelt. Daraus ergeben sich dann mal mehr, mal weniger lustige Kombinationen – immer mit dem Vorschaltsatz: „Die Bundesregierung beschließt:“. Heraus kommt zum Beispiel: „Kindergärten wenn die Sonne im Zenit steht schließen“, „Kirschblütenstraße in Bonn jeden Monat aufs Neue durchimpfen“ oder „Clubs von 8 bis 12 Uhr öffnen“.

Direkt beim ersten Test der DIGITAL FERNSEHEN-Redaktion warf der Corona-Maßnahmengenerator folgendes Juwel aus. „Die Bundesregierung beschließt: Körpernahe Dienstleistungen so oft wie möglich öffnen“. Für einen Treffer wie diesen lohnte sich das Ausprobieren schon einmal.

Twitter-Nutzer @NickHatBoecker schreibt: „Die Corona-Maßnahmen sind so willkürlich, dass @zwetkoffein und ich prompt einen Generator gebaut haben… Damit die Politiker es nicht mehr so schwer haben, sich zu entscheiden“. Auf der Internetseite wird der Generator als „satirisches Projekt“ bezeichnet.

Corona-Virus
Das Corona-Virus verhagelt den Menschen schon genügend die Laune. Der satirische Maßnahmengenetaor sorgt nun für ein bisschen Belustigung. Bei allem Faible für Humor sei an dieser Stelle natürlich aber auch nochmal auf die gesundheitliche Gefahr der Covid-Virus-Varianten hingewiesen. Passen Sie auf sich auf! Ihre DIGITAL FERNSEHEN-Redaktion © Fabian/stock.adobe.com

Bildquelle:

  • Virus-Corona3: © Fabian/stock.adobe.com
  • Reichstag-3: © Deutscher Bundestag/Simone M. Neumann

2 Kommentare im Forum

  1. Nein, die haben, speziell für sie entwickelt, die 100% virenfreie Papp-Drehscheiben-Ausführung. Das Ergebnis wird gefaxt.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum