Crossmediales Projekt: ARD startet Hauptstadtstudio-Blog

0
11
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Schneller und interaktiver im digitalen Zeitalter will das öffentlich-rechtliche Fernsehen werden. Die ARD bringt einen Hauptstadtstudio-Blog an den Start. Das Projekt soll den direkteren Austausch mit dem Publikum ermöglichen.

„Wir berichten, hinterfragen, diskutieren“  – unter diesem Motto startet die ARD ihren neuen Hauptstadtstudio-Blog. Im Blogformat sollen crossmediale Inhalte der Fernseh- und Hörfunkkorrespondenten einfließen. Für Nutzer soll es auch die Möglichkeiten geben zu diskutieren und Fragen zu stellen.

Das Projekt sei eine Reaktion auf immer komplexer werdende Politik und einem gestiegenen Interesse an hintergründiger Berichterstattung, erklärt Tina Hassel, Studioleiterin und Chefredakteurin Fernsehen. „Wir wollen damit in einen direkteren Austausch mit unserem Publikum treten und im schnellen Nachrichtengeschäft eigene Schwerpunkte setzen.“
 
Die Inhalte sind unter anderem in Rubriken eingeteilt. Unter „#Tageskarte“ werden täglich Informationen aus dem politischen Berlin zusammengestellt. Mit „#Hassel“ gibt es ein Interviewformat, während „Stimmt das?“ ein Faktencheck ist. Seit Sonntag ist die Seite online. [kk]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum