Deutlich mehr Telekom-Kunden droht Daten-Drosselung bei DSL

33
13
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Deutlich mehr Telekom-Kunden als bisher bekannt dürften von der monatlichen Drosselung der DSL-Tarife betroffen sein.

Wie die Telekom dem Nachrichtenmagazin Focus bestätigte, werden auch alle bisherigen Telefon-Kunden, die künftig einen DSL-Tarif hinzubuchen „als Neukunden behandelt“.

Selbst wer innerhalb der DSL-Tarife des Marktführers wechselt, unterliegt dann dem monatlichen Gesamtlimit für den Datenverkehr. Bisher hatte die Telekom nur mitgeteilt, dass „Neukunden“, die ab 2. Mai einen Vertrag abschließen, ab 2016 mit einer Volumenbegrenzung rechnen müssten.
 
Zahlreiche Anbieter verzichten bisher auf eine Drosselung der monatlichen Geschwindigkeit oder handhaben sie wie etwa Kabel Deutschland deutlich großzügiger als die Telekom. Deren Kunden werden bei der Internet-Flatrate „Call&Surf Basic“ künftig nach einem Verbrauch von 75 Gigabyte pro Monat im Tempo stark gedrosselt. Bei Kabel Deutschland beginnt nach Focus-Angaben eine Drosselung nur beim Überschreiten einer Nutzung von mehr als 60 Gigabyte pro Tag. [fp]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

33 Kommentare im Forum

  1. AW: Deutlich mehr Telekom-Kunden droht Daten-Drosselung bei DSL ??? Ist es nicht schon immer so, wenn man egal wo eine Vertragsänderung macht, seit es etwas dazubuchen, dass der Vertrag von neuem beginnt?
  2. AW: Deutlich mehr Telekom-Kunden droht Daten-Drosselung bei DSL tja jeder der da jetzt noch einen Vertrag abschließt braucht dann auch nicht zu jammern,
  3. AW: Deutlich mehr Telekom-Kunden droht Daten-Drosselung bei DSL Nein. Bei BASE, Congstar usw. kann man jederzeit Optionen dazu- und abbuchen, ohne das sich am Grundvertrag etwas ändert.
Alle Kommentare 33 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum