Deutsche Telekom verliert Interesse an Wimax

0
10
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Bonn – Nach zwei Wimax-Pilotprojekten kam die Deutsche Telekom AG nach eigenen Angaben zu dem Schluss, dass der Funkstandard technisch und wirtschaftlich nicht tragbar ist.

Laut einem Bericht der Financial Times Deutschland wird der Telekommunikationsriese den Wimax-Standard nicht weiterentwickeln und lieber an UMTS und DSL festhalten.

Derweil ist der zweite Anlauf zur Frequenzversteigerung für den Breitband-Funkstandard Wimax bereits im vollen Gange (DF berichtete). Im Dezember will die Bundesnetzagentur die Frequenzvergabe für den Breitband-Funkstandard Wimax abschließen. Diesmal wird die Telekom jedoch nicht um die ausgeschriebenen Freqzenzen mitbieten.
 
Seine Stärken soll der Funkstandard vor allem in ländlichen Gebieten ausspielen, in denen keine Breitbandanschlüsse über DSL oder das Kabelnetz angeboten werden. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert