Deutsche Welle und Carl Duisberg Centren starten Olympia-Blog

0
28
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Bonn/Köln – An Olympia führt in diesen Wochen kein Weg vorbei. Viel wird schon im Vorfeld über die Wettkämpfe und die politischen Rahmenbedingungen berichtet.

Anzeige

Doch wie wirkt sich diese Mega-Veranstaltung auf Leben und Alltag der Chinesen in Peking aus? Was begeistert die Menschen auf der Straße oder worüber ärgern sie sich? Darum geht es in einem Weblog der Deutschen Welle, der am heutigen Dienstag (29. Juli 2008) startet.
 
Dr. Thomas Emmrich, Leiter des „Carl Duisberg Training Centers Beijing“, berichtet darin täglich vor Ort auf den Seiten von DW-World.de von seinen persönlichen Eindrücken vor und während der Olympischen Spiele. Im Vordergrund stehen dabei weniger die sportlichen Leistungen: „Thomas Emmrich beobachtet angesichts all der ehrgeizigen Ziele der chinesischen Regierung die Auswirkungen der Olympischen Spiele auf den Alltag der Menschen. So bekommen wir mit unserem Gast-Blog auf DW-World.de einen unverstellten deutschen Blick auf das Leben in China“, so Uta Thofern, Chefredakteurin von DW-World.de.
 
Emmrich lebt seit 2004 in China, zunächst in Hangzhou, wo er an verschiedenen Universitäten unterrichtete, und seit Anfang vergangenen Jahres in Peking. Seine Begeisterung für China entdeckte er schon früh: Bereits 1982 machte er als Student seine erste Reise als Rucksack-Tourist ins Reich der Mitte.
Eine weitere Stimme wird sich am Olympia-Blog auf DW-World.de von Zeit zu Zeit beteiligen: Hans-Gerd Schütt, Sportbeauftragter der Katholischen Kirche in Deutschland und Geistlicher Beirat des DJK Sportverbandes. Der „Olympiapfarrer“ begleitet die deutschen Teilnehmer nach Peking.
 
Olympia-Blog Deutsch: böpgs-dwwpröd-de/olympia08
Olympia-Blog Chinesisch: blogs.dw-world.de/aoyun [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum