[DI der Woche] Sharp: TV-Hardware kein Flaschenhals für HbbTV

0
25
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Die in verschiedenen Studien kritisierte mangelnde Reaktionsgeschwindigkeit mancher HbbTV-Anwendungen habe ihre Ursache nicht in der TV-Hardware, sagt Herman Karabetyan, Division General Manager Retail Sales bei Sharp Electronics Germany/Austria.

Anzeige

Die Teilnehmer verschiedener Studien zur Benutzerfreundlichkeit von HbbTV-Anwendungen kritisierten, dass die Anwendungen an manchen Stellen zu langsam reagieren würden. Bisweilen wurde die gesamte Anwendung durch erneutes Drücken einer Taste auf der Fernbedienung zum Absturz gebracht.

Dass daran die Hardware der Fernseher Schuld sei, weißt Karabetyan von sich. „Bei der Entwicklung unserer Produkte haben wir von vornherein darauf geachtet, dass die Hardware nicht zum Flaschenhals für hybride TV-Anwendungen wird“, so der Sharp-Deutschland-Chef. Karabetyan sieht den Engpass eher in der Bandbreite, die der Nutzer benötigt, um hybride TV-Anwendungen in der Qualität nutzen zu können, wie er sie vom Fernseher gewohnt ist.

Im DIGITAL INSIDER der Woche liefert Ihnen unser gleichnamiger Branchen-Fachdienst immer am Montag exklusive Hintergründe aus der Medienbranche. Weitere Informationen zum Thema finden Sie in der gedruckten Ausgabe des  DIGITAL INSIDER, den Sie unter diesem Link abonnieren können.DI der Woche im Überblick
[mh]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum