Disney orientiert sich im digitalen Zeitalter

0
11
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Burbank, USA – Die Walt Disney Company führt verstärkt Gespräche mit Netzanbietern, ihre erfolgreichen Serien „Desperate Housewives“ und „Grey’s Anatomy“ weltweit im Internet oder als Mobil-TV-Angebot zu vermarkten.

Laut einem Bericht der Financial Times Deutschland (FTD) reagiert Disney damit auf die neuen technologischen Möglichkeiten, welche sich durch die Digitalisierung der Medienbranche aufgetan haben.

Nach Aussagen einer Disney-Managerin gegenüber der FTD sei dieser Geschäftsbereich derzeit der am schnellsten wachsende bei Disney. Deswegen möchte sich der Konzern auf diesem Zukunftsmarkt stark positionieren, was derzeit vor allem bedeutet, die neuen Vertriebswege wie digitale Videotheken, Handy-TV und das Internet zu erschließen.
 
Damit betritt Disney aber auch Neuland, denn bisher gebe es mit den neuen Technologien und den darauf aufbauenden Vertriebsformen kaum Erfahrungen und damit keine gesicherten Erkenntnisse darüber, was die Nutzer für attraktiv halten und wofür sie bereit sind, zu zahlen.
 
Deswegen verfolgt Disney derzeit eine Strategie, die sich folgendermaßen zusammenfassen lässt: Man versucht, so viele verschiedene Angebote wie möglich auszuprobieren und dabei so wenig wie möglich Rechte an den Inhalten abzugeben. Laut FTD vermeide Disney, Exklusivverträge abzuschließen, die dem Konzern für weitere Projekte die Hände binden könnten. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert