Disney schließt eigenes Online-Film-Portal

2
15
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Das Film-Portal Disney Movies Online wird zum Jahresende vom Netz genommen. Das Video-on-Demand-Angebot konnte die Erwartungen des Betreibers und der Kunden nicht erfüllen.

Disney wird seine amerikanische Video-on-Demand-Plattform Disney Movies Online am 31. Dezember 2012 schließen. Das gab das Unternehmen am Montag auf der Website seines Services bekannt. Das Angebot biete nicht die Flexibilität, die heutzutage von vielen Nutzern gewünscht ist, sagte ein Disney-Sprecher in einer Reihe von Interviews. Die Website werde deswegen geschlossen, bis man den Nutzern einen bestmöglichen Mehrwert und Zugang zu den angebotenen Titeln bieten könne. Ein weiterer Grund soll laut dem Onlineportal „Deadline Hollywood“ die sehr geringe Nutzerzahl für das finanziell aufwendige Portal gewesen sein.

Disney Movies Online war 2009 für den amerikanischen Markt gestartet. Nutzer konnten auf dem Portal eine große Auswahl an Disney- und Pixar-Titel in digitaler Form ausleihen oder kaufen. Auch der Kauf eines Disney-Films auf Blu-ray oder DVD erlaubte dem Besitzer, den Film online anzuschauen. Trotz einer umfangreichen Bibliothek konnte das Angebot nur wenige Kunden zur Nutzung bewegen – wohl auch, weil die Online-Titel auf die Nutzung im Browser-Format beschränkt war und das selbst beim digitalen Kauf. Ein Termin für den Relaunch des Portals gibt es bisher nicht. [hjv]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Disney schließt eigenes Online-Film-Portal Tja,so gut läufts wohl nicht.Ich persönlich stehe sowieso mehr auf das herkömmliche Tv.
  2. AW: Disney schließt eigenes Online-Film-Portal Um das Disney-Online-Portal ist es mir nicht schade! Sogenannte HD-Filme im Format eines Tablet-PCs oder eines Smartphone-Bildschirms anzusehen, ist nicht gerade besonders prickelnd. Und Disneys Angebot gehörte nicht gerade zu den preiswertesten... Außerdem entspricht die mir gebotene Qualität nicht meinen Vorstellungen von "HD". Andere Onlinedienste zeigen, wie man mit qualitativ hochwertigen (bild- und inhaltsmäßig), aktuellen Angeboten zu vernünftigen Preisen Kunden gewinnen (und halten) kann. Disneys Onlinedienst macht auf mich den Eindruck, dass man einen lange verschlafenen Trend schnellstmöglich aufholen wollte. Doch von solchen Unzulänglichkeiten (auch andere Onlinedienste sind nicht perfekt) abgesehen, kaufe ich mir meine Lieblingsfilme und -serien lieber auf BR oder DVD.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum