Divimove: Gaming-Videos funktionieren auf Youtube am Besten

0
15
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

An den sozialen Medien kommen Werbetreibende nicht vorbei. Gerade Videos sind dabei beliebte Mittel, um das Interesse auf eigene Kampagnen zu leiten. Das nicht alle audiovisuellen Inhalte auf allen Social-Media-Kanälen gleich gut angenommen werden, zeigt eine aktuelle Studie von Divimove.

Beim Aufbau einer sinnvollen Strategie für die Nutzung der sozialen Medien wird häufig nicht auf die unterschiedlichen Zielgruppen geachtet, die hinter den einzelnen Plattformen stehen. Doch um eine erfolgreiche Kampagne zu starten, müssen die Unternehmen verstehen, „das unterschiedliche Plattformen unterschiedliche Charakteristiken haben und nicht jeder Inhaltstyp auf ihnen gleich gut ankommt“, so das Fazit einer Studie von Brandboost, einer In-House-Agentur von Divimove.

In der Studie wurde überprüft, welche Inhalte auf fünf verschiedenen Social-Media-Plattformen bevorzugt gepostet werden. Insgesamt wurden 1100 populäre Videos auf Facebook, Twitter, Linkedln, Pinterest und Youtube gesucht und überprüft. Dabei wird klar: Nachrichten- und Technologie-Videos werden vor allem auf einem professionellen Netzwerk wie Linkedln gezeigt.
 
Wollen Agenturen hingegen für Videospiele oder Beauty-Produkte werben, ist Youtube die richtige Plattform. Das Videoportal hat laut Brandboost das größte und anonymste Publikum und ermöglicht auch Nischengenres sich zum Standard zu erheben. So gehören Gaming und Beauty-Videos neben Comedy und Unterhaltung zu den wichtigsten Inhalten.
 
Die meisten Inhalte deckt dagegen Twitter ab. Der Kurznachrichtendienst hat sich auch für Videos geöffnet und präsentiert die unterschiedlichsten Stile, von Comedy, Gaming, Musik bis zu Technikvideos. Facebook ist dagegen sehr von den Nutzern abhängig, da diese ihre eigenen Interessen mit der Welt teilen wollen und daher nicht auf eine Art von Inhalt festzulegen ist. Zum größten Teil werden Musikvideos gepostet, auch Unterhaltung spielt hier eine große Rolle. Videospiele dagegen finden auf dem sozialen Netzwerk so gut wie nicht statt.
[buhl]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Divimove: Gaming-Videos funktionieren auf Youtube am Besten Studie von Digimove...früher hat man noch unabhängige Firmen mit der Erstellung beauftragt. Das ist ja als würde der ÖR Studien zur Akzeptanz der Hh-Abgabe erstellen.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum