DLNA veröffentlicht Streaming-Richtlinien

2
9
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Die Digital Living Network Alliance (DLNA) hat einen neuen Standard, sogenannte Interoperabilitätsrichtlinien, für das Streaming von qualitativ hochwertigen, kommerziellen Videoinhalten in Netzwerken veröffentlicht.

Wie die Allianz am Montag mitteilte, ist der neue Standard im Rahmen des Connected Home Global Summit 2011 in London vorgestellt worden. In Zusammenarbeit mit weltweiten Anbietern von Kabel-, Satelliten- und Telekommunikationsdiensten seien demnach Interoperabilitätsrichtlinien entwickelt worden, die DTCP-IP Protected Streaming einsetzen, um Inhalte der Dienste-Anbieter einfacher auf digitalen Fernsehern, Blu-ray-Spielern, Spielkonsolen und Set-Top-Boxen wiedergegeben werden können. Die DLNA reagiere damit auf die zunehmenden Nachfrage nach einfacherem Zugang zu kommerziellen Inhalten zu Hause.
 
Mit den neuen Richtlinien soll laut Nidhish Parikh, Vorsitzender und Präsident der DLNA, der Weg für Fortschritte bei der digitalen Bereitstellung von Inhalten in der häuslichen Umgebung geebnet werden. Dabei käme das umfangreiche Technologiepaket der Alliance zur Speicherung und Wiedergabe von Inhalten zum Einsatz.

Seit Gründung der Allianz ist der bestehende DLNA-Standard bereits als Bestandteil unter anderem in Set-Top-Boxen, Blu-ray-Playern und Spielekonsolen integriert und gestattet das Streamen von Dateien im Heimnetzwerk. Mit der Zertifizierung von Produkten nach den neuen Richtlinien werde noch in diesem Jahr begonnen.
 
Sony und Intel haben die DLNA 2003 als Digital Home Working Group (DHWG) gegründet, um Inkompatibilitätsschranken zwischen verschiedenen Geräten und unterschiedlichen Herstellern zu beseitigen. [js]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: DLNA veröffentlicht Streaming-Richtlinien Ich habe es schon bei den Worten "hat einen neuen Standard" vermutet: DTCP-IP Protected Streaming (HD+ fürs STREAMEN) Und natürlich ist DTCP-IP Protected Streaming viel einfacher für den Kunden. Der informierte Kunde kauft sich so etwas einfach nicht. Da wird es für ihn noch viel leichter. WARUM... WARUM... WARUM... WARUM
  2. AW: Humax bereitet iCord HD für Legacy-CAM von HD Plus vor Leider sind ja mehr als 90% aller Kunden nicht informiert Tischler-Rehna
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum