DSL-Angebot von „GMX“ und „1 und 1“ erfolgreich

0
13
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Montabaur – Der zweitgrößte deutsche Internetanbieter United Internet hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres sowohl Umsatz und Ergebnis als auch seine Kundenzahl deutlich gesteigert.

Wie das im Börsenindex TecDAX notierte Unternehmen aus dem rheinland-pfälzischen Montabaur am Freitag mitteilte, verdoppelte sich das Ergebnis vor Steuern zum vergleichbaren Vorjahreszeitraum auf 146,9 Millionen Euro. Der Umsatz habe um 68 Prozent auf 914 Millionen Euro zugelegt. Die Zahl der kostenpflichtigen Kundenverträge sei zum 30. September von 4,21 Millionen im Vorjahr auf 6,13 Millionen gestiegen.

Erfreulich verlief den Angaben zufolge auch die Geschäftsentwicklung des Unternehmens, das unter anderem Server-Dienstleistungen, DSL- und Telefonieprodukte sowie andere kostenpflichtige Web-Dienste anbietet, im abgelaufenen dritten Quartal. Das Vorsteuerergebnis habe sich auf 55,3 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Analysten hatten im Schnitt nur mit rund 50 Millionen Euro gerechnet. Der Umsatz sei im gleichen Zeitraum um 52 Prozent auf 316,9 Millionen Euro gewachsen und schlug damit ebenfalls die Analystenschätzungen.
 
United Internet, zu dessen Marken unter anderem das Online-Portal GMX sowie 1und1 gehören, ist mit mehr als zwei Millionen DSL-Kunden nach T-Online die Nummer zwei auf dem deutschen Markt für diesen schnellen Online-Zugang. Ende August hatte der Internetdienstleister ein so genanntes Triple-Play-Produkt gestartet. Es vereint einen schnellen Internetzugang mit Telefonie und Fernsehen. (ddp.djn)[lf]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert