Es geht voran: Glasfaseranschluss für 50.000 Münchner Haushalte

67
19
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Glasfaseranbieter M-net will im Jahr 2019 über 50.000 zusätzliche Haushalte in der Landeshauptstadt mit zukunftsfähigen Internetanschlüssen versorgen.

Das Ziel von M-net und den Stadtwerken München (SWM) ist es, weitere Haushalte der Stadt mit der digitalen Zukunft zu vernetzen. Die beiden Unternehmen informieren in den kommenden Tagen die Hauseigentümer in den neuen Ausbaugebieten auf Infoveranstaltungen über den genauen Ablauf der Bauarbeiten und die danach zur Verfügung stehenden Internet-, Telefon- und HD-TV-Dienste von M-net.

Bislang gab es in München zwei große Bauprojekte für die schnelleren Anschlüsse. 2010 startete der erste große Glasfaserausbau. Innerhalb von fünf Jahren wurde die komplette Innenstadt innerhalb des Mittleren Rings mit rund 400.000 Haushalten erschlossen. 
 
Seit 2016 läuft die zweite Stufe des Münchner Glasfaserausbaus, in dessen Rahmen Stadtviertel außerhalb des Zentrums erschlossen werden und bis einschließlich 2018 weitere 40.000 Haushalte ans Glasfasernetz angeschlossen wurden. 
 
In diesem Jahr kommen weitere 52.000 hinzu. Dazu starten die Tiefbauarbeiten in fünf neuen sogenannten Clustern im gesamten Stadtgebiet, sobald die Frostperiode vorüber ist – voraussichtlich ab März. [jk]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

67 Kommentare im Forum

  1. Die Telekom sollte aufpassen, dass die vielen kleinen Anbieter sie nicht irgendwann teuer zu stehen kommen. Das Festhalten an Vectoring, könnte in vielleicht nicht allzu langer Zukunft ein großes Problem werden, wenn die kleinen Anbieter weiterhin fleißig das Glasfaser direkt ins Haus legen. Hier in der Altmark ist zwar Vectoring ausgebaut, aber DNS Net war auch fleißig und hat ihr Glasfaser direkt in die Häuser gelegt. Es ist nur 1 Tarif via DNS Net verfügbar. Garantierte 500Mbit mit 50Mbit upload für 49.99€ monatlich. Schätzungsweise würde ich sagen, dass hier bei uns im Ort etwa 80% lieber DNS Net nutzen. Bei mir läuft es stabil mit gutem Kunden und Technickservice. Ist mir und den meisten anderen hier die 50€ wert.
Alle Kommentare 67 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum