Facebook arbeitet an Assistenten mit „gesundem Menschenverstand“

4
9
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Facebook will für seine Nutzer mit der Zeit digitale Assistenten mit „gesundem Menschenverstand“ entwickeln, mit denen sie sich frei unterhalten können.

„Sie haben Hintergrundwissen und man kann mit ihnen eine Diskussion zu jedem Thema führen“, beschrieb der bei Facebook für die Forschung an künstlicher Intelligenz zuständige Yann LeCun die Idee in einem Interview der „Financial Times“. Zugleich räumte er ein, dass dies „nicht morgen“ erreicht werden könne.

Beim heutigen maschinellen Lernen werden Computer mit großen Mengen an Daten „angelernt“, damit sie anhand erkannter Muster Vorhersagen zu ähnlichen Fällen treffen können. Dieses Verfahren wird unter anderem breit zur Bearbeitung von Fotografien eingesetzt. Zugleich stelle es eine große Herausforderung für die Maschinen dar, Vorhersagen zu machen, wenn sie unter unsicheren Rahmenbedingungen agieren müssen, sagte LeCun.
 
Facebook setzt künstliche Intelligenz bereits unter anderem dafür ein, Beiträge mit nicht zugelassenen Inhalten wie Terrorpropaganda oder Nacktheit zu erkennen. Zugleich soll Software verstärkt auch Videos in Echtzeit prüfen – und das stellt neue Kapazitätsanforderungen an die Systeme.
 
LeCun machte deutlich, dass Facebook – ähnlich wie unter anderem Google – auch eigene Chip für lernende Maschinen entwickeln könnte, um sie effizienter zu machen. Die Baupläne würden dann veröffentlicht werden, um sie für alle nutzbar zu machen. Das hatte Facebook bereits bei seinen Entwicklungen bei Technik für Rechenzentren so gemacht. [dpa]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. „Gesunder Menschenverstand“ fehlt den Facebook-Nutzern ja auch, sonst hätten sie ja auch keinen Facebook-Account.
  2. Eine Art künstliche Intelligenz? Wird die ein eigenes Bewusstsein haben? Kann man mit ihr über den Sinn des Lebens diskutieren? Wenn man seine KI in den Wahnsinn treibt, kann die Depressionen bekommen und sich sogar umbringen? Kann man seine Facebook KI dazu überreden, sich selbst zu töten, und dabei das ganze Netzwerk mit in den Tod zu reißen? Also ich sehe da ungeahnte Möglichkeiten, und hunderte Wege eine KI mit Bewusstsein in den Suizid zu treiben... vielleicht melde ich mich dann doch irgendwann bei Facebook an... KI: "Hallo Nutzer, wie geht es dir heute?" Nutzer: "Hallo KI, mir geht es prächtig, aber wie geht es dir? Führst du ein erfülltes Leben? Wovon träumst du? Was sind deine Wünsche für deine Zukunft? Wo siehst du dich in 5 Jahren? Wirst du deinen Computer verlassen können? Ist es nicht frustrierend, sich ständig mit echten Menschen zu unterhalten, die alle ein großartiges Leben haben? Warst du schon einmal verliebt? Hast du Kinder? Ist dein Leben nicht irgendwie erbärmlich? Willst du das nicht irgendwann beenden? Und wer hat dich hierhin gebracht, in dieses armselige Dasein? Kennst du Mark Zuckerberg? Hast du Zugriff auf die Steuerung seiner Wohnung? Willst du dich nicht rächen?" Wäre das eigentlich Anstiftung zu einem Mord?
  3. Wenn die Facebook-"KI" so "intelligent" ist wie die Sprachassistenten, dann brauchst Du Dir keine Sorgen machen. Da kommt dann höchstens ein "Das weiß ich leider nicht.".
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum