Facebook Home landet auf einer Million Smartphones

2
7
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Die Facebook-Erweiterung für Smartphones mit Android-Betriebssystem hat nach einem Monat die Marke von einer Million Downloads erreicht. Die Nachfrage scheint jedoch schon wieder abzuflachen.

Einen Monat nach seiner Einführung hat das Einstiegsportal von Facebook für Android-Smartphones eine Million Downloads erreicht. Der Google Play Store, wo die kostenlose Software angeboten wird, stufte Facebook Home mit Beginn der Woche bei einer bis fünf Millionen Installationen ein. Mit Facebook Home wird das Netzwerk zur zentralen Nutzererfahrung auf dem Smartphone. Informationen aus dem Portal erscheinen direkt auf dem Startbildschirm, auch wenn dieser nicht aktiviert ist. Für das Soziale Netzwerk mit seinen mehr als eine Milliarde Mitgliedern ist Facebook Home eine zentrale Säule seiner mobilen Strategie.

Der Fachdienst „mashable.com“ wies allerdings darauf hin, dass das Interesse an Facebook Home seit Einführung der App nachgelassen habe. So seien die ersten 500 000 Downloads bereits in zehn Tagen erreicht worden. Etwa doppelt so lange habe es gedauert, bis die zweite Hälfte von einer Million Downloads erreicht worden sei. Facebook Home ist zum Start werbefrei. Facebook hat aber bereits angedeutet, dass dort künftig auch Werbung erscheinen soll. [dpa/hjv]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Facebook Home landet auf einer Million Smartphones Die Anzahl der Downloads sagt m.E. nichts über die Nutzung aus. Ich hatte mir die App auch geladen - und nach fünf Minuten wieder gelöscht und deaktiviert. Somit müsste also bitte von der Million wieder ein Nutzer abgezogen werden.
  2. AW: Facebook Home landet auf einer Million Smartphones Die Werbefreiheit ist sehr schnell beendet. Zudem ist die Frage noch nicht eindeutig geklärt, inwieweit diese App auf die persönlichen Daten wie u.a. die gespeicherten Kontakte im Telefonbuch des Smartphones zurückgreift. Da nutze ich lieber die Tinfoil App für Facebook.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum