Facebook startet eigenes Periscope für Promis

0
24
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Live-Video ist einer der größten aktuellen Trends in den sozialen Medien. Dank Apps wie Meerkat oder Persicope können Menschen das aktuelle Geschehen live streamen und der Welt zugänglich machen. Auch das soziale Netzwerk Facebook springt nun mit „Live“ auf den Zug auf – nutzen können es aber nur Prominente.

Anzeige

In den sozialen Medien ist Aktualität das wichtigste Kriterium. Für die Selbstdarstellung ist es wichtig, mitzuteilen, was gerade passiert. Dank Live-Video-Apps sind die Nutzer auch in der Lage, aktuelle Ereignisse mittels Bewegtbildern der ganzen Welt zugänglich zu machen. Pionier war dabei Meerkat, das zu Beginn des Jahres an den Start ging, kurz darauf zog Twitter mit Periscope nach. Jetzt will auch der Social-Media-Branchenführer Facebook ein Stück vom Kuchen abhaben und startet mit „Live“ sein eigenes Live-Video-Programm. Der Haken für Millionen Facebook-Nutzer: „Live“ wird vorerst ausschließlich Prominenten und Stars zugänglich sein.

Wie Facebook am Mittwoch mitteilte, sollen die Stars über den Dienst Mentions noch besser Kontakt zu ihren Fans aufnehmen können. Die App war im letzten Jahr eingeführt worden, um den Prominenten den Kontakt mit ihren Anhängern zu erleichtern. Mithilfe von „Live“ sollen Facebook-Nutzer am Leben der Berühmtheiten teilhaben können, durch Blicke hinter die Kulissen oder direkte Fragen, die dann in Echtzeit beantwortet werden sollen.
 
Einige Stars hat Facebook für sein neuestes Projekt schon einspannen können, darunter Tennis-Profi Serena Williams, Schauspieler und Wrestler Dwayne „The Rock“ Johnson oder Starkoch Jamie Oliver. Ob „Live“ jemals auch für den normalen Facebook-Nutzer zur Verfügung stehen wird, darüber schweigt sich das Unternehmen jedoch noch aus. [buhl]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum