Facebook vor dem Kauf von WhatsApp

33
11
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

WhatsApp ist die aktuell am meisten genutzte Messaging-App weltweit – 100 Millionen aktive Nutzer täglich zählt das Programm für Smart Devices mittlerweile. Wie bei Instagram, soll Facebook nun eine Übernahme der App planen.

Die plattformübergreifende Messaging-Anwendung WhatsApp könnte bald zum Facebook-Imperium gehören. Wie das amerikanische Online-Magazin „TechCrunch“ am Sonntag (Ortszeit) berichtete, sollen sich beide Unternehmen derzeit in Übernahmegesprächen befinden. Das will das Portal von einem Insider erfahren haben. Details über den Preis für einen Kauf von WhatsApp sind bisher noch nicht bekannt. In Zeiten der Neuausrichtung von Facebook auf den mobilen Markt wäre eine Übernahme von WhatsApp als derzeit global größten, mobilen Messaging-Service ein nahe liegender Schritt.

Nach eigenen Angaben hat das 2009 gegründete StartUp-Unternehmen täglich 100 Millionen aktive Nutzer, die ebenfalls täglich eine Milliarde Nachrichten verschicken. Das entspricht über 41,6 Millionen Nachrichten in der Stunde, 694 444 Nachrichten in der Minute oder 11 574 in der Sekunde. Da die kostenpflichtige Anwendung zu den meist genutzten und gekauften Apps weltweit gehört und sich immer noch steigender Beliebtheit erfreut, wird die Anwendung für eine Übernahme durch Facebook ständig attraktiver. Die Rechnung ist ganz simpel: Jede Minute, die ein Nutzer mittels WhatsApp kommuniziert, ist eine Minute, in der er nicht auf Facebook sein kann. [hjv]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

33 Kommentare im Forum

  1. AW: Facebook vor dem Kauf von WhatsApp Tja, dann wird Whats App unverzüglich vom Blackberry & v.Handy geschmissen ... ohne Kompromisse . gruß spaceman
  2. AW: Facebook vor dem Kauf von WhatsApp In meinem Umfeld wird sowieso zunehmend Voxer genutzt. So warte ich gelassen mal ab, was da passiert.
Alle Kommentare 33 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum