Free-TV-Sender der Mediengruppe RTL ab sofort bei Zattoo

21
16
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Endlich sind auch die Free-TV-Sender der RTL-Gruppe bei Zattoo verfügbar. Mit RTL, Vox, n-tv, RTL Nitro, Super RTL und RTL2 erweitert der Web-TV-Anbieter sein Portfolio damit gleich um sechs Programme. Anders als die meisten anderen Sender werden diese jedoch nicht über Mobilfunk abrufbar sein.

Die Free-TV-Sender der Mediengruppe RTL – namentlich sind dies RTL, Vox, n-tv, RTL Nitro, Super RTL und RTL2 – werden ab sofort live über dem Web-TV-Dienst von Zattoo gestreamt. Dies teilte das Schweizer Unternehmen am Donnerstag mit. Die Programme sind dabei, wie bereits im April angekündigt, im kostenpflichtigen High-Quality-Paket (HiQ) verfügbar. Das Paket ist ab 3,75 Euro im Monat erhältlich. Verfügbar sind die RTL-Programme allerdings nur in SD-Qualität. Einer HD-Verbreitung hatte RTL bereits Ende April auf Anfrage von DIGITAL FERNSEHEN eine Absage erteilt.

Über Zattoo kommen die Sender von RTL via IP-Stream auf PCs, Smart TVs, der Xbox 360, der Videoweb-TV-Box sowie auf Smartphones und Tablets. Anders als ein Großteil des restlichen Senderportfolios werden die RTL-Sender allerdings nicht über Mobilfunk verfügbar sein. Bereits in den vergangenen Tagen hatte Zattoo den größten Teil seines Angebots auch über UMTS verfügbar gemacht, nachdem dies aus lizenzrechtlichen Gründen lange Zeit nicht möglich gewesen war (DF berichtete). Neben den RTL-Sendern sind lediglich Sport1 und DMAX derzeit nicht über Mobilfunk verfügbar.
 
Ebenfalls seit Kurzem ist eine neue Version der Zattoo-App für Android-Smartphones verfügbar. Diese bietet eine modernere Nutzeroberfläche, eine vertikale Ansicht mit Live-TV und Senderliste sowie einen Programmführer.
 
Nick Brambring, CEO Zattoo, kommentierte die Produktoffensive seines Unternehmens wie folgt: „Gerade in Deutschland wollen wir zulegen. Der RTL-Vertrag bietet eine tolle Vorlage. Diese wollen wir mit zahlreichen Produktverbesserungen nutzen.“ Auch in Zukunft wolle man zudem intensiv an einem weiteren Ausbau des Portfolio arbeiten. „Wir wollen weitere Sender über Zattoo und Mobilfunk empfangbar machen und haben auch für iOS und das Web starke Erweiterungen in petto, und zwar noch für diesen Sommer“, so Brambring. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

21 Kommentare im Forum

  1. AW: Free-TV-Sender der Mediengruppe RTL ab sofort bei Zattoo Kann es sein, dass ihr die Pressemitteilung zu früh rausgehauen habt?
  2. AW: Free-TV-Sender der Mediengruppe RTL ab sofort bei Zattoo Wer gibt den für diese Asi Sender der Mediengruppe RTL Deutschland Geld aus ? 3,75 Euro wenn man bedenkt das es über SAT-ip,Stramen von einer Linux Reciever oder von bestimmten Webseiten (kino-tv.net) kostenlose bekommt.
  3. AW: Free-TV-Sender der Mediengruppe RTL ab sofort bei Zattoo Wo steht geschrieben, dass man für RTL Geld ausgeben muss? Die RTL-Gruppe sind nur zusätzliche Sender im HQ-Abo. Dass Kino-Dings illegal ist, ist schon klar? Erinnert mich an das Unrechtsbewusstsein eines typischen RTL-Zuschauers...
Alle Kommentare 21 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum