Für mobiles Breitband: Kooperation zwischen T-Mobile und Huawei

3
22
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Mit einem fünfjährigen Kooperationsabkommen beschließen T-Mobile Austria und Smartphone-Hersteller Huawei eine weitere, enge Zusammenarbeit in Sachen mobilem Breitband.

T-Mobile Austria und Smartphone-Anbieter Huawei haben sich mit einem fünfjährigen strategischen Kooperationsabkommen im Hinblick auf 4.5G-basierte E3E-Netzwerk-Upgrades geeinigt. Profitieren wird von dem Abkommen vor allem T-Mobile Austria. Der Dienstleister verfügt über keine Festnetzinfrastruktur. Über den Mobilfunk als Alternative möchte man diese Lücke nun mit einer Alternative schließen. Mobiler Breitbandanschluss für zuhause (HBB – Home Broadband) nennt sich
diese Lösung.

Schon früher machten beide Unternehmen gemeinsame Sache, unter anderem mit der Bereitstellung von HomeNet. Mit dem neuen Abkommen hofft T-Mobile Austria erneut auf einen positiven Effekt, denn die Nachfrage nach HBB bleibt ungebremst hoch – und nimmt deutlich zu. Positives Feedback der Kunden aus der vorangegangen Zusammenarbeit zwischen T-Mobile Austria und Huawei bestärken die Unternehmen in ihrem neuen Vertrag.

Andreas Bierwirth, CEO bei T-Mobile Austria, kann dem Vertrag nur Gutes abgewinnen: „HomeNet, unser schnelles Internet für zu Hause, ist zu einer der wichtigsten neuen Produktkategorien für T-Mobile geworden. Wir bieten unseren Kunden Glasfaser aus der Luft ohne die Notwendigkeit einer komplexen Leitungsinstallation.“[nis]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Überall (sogar im deutschsprachigen Österreich) heißt die Firma T-Mobile. Nurnin Deutschland haben sie den Namen aufgegeben und sich langweilig Telekom genannt
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum