Gehackte Router: Auch Telekom-Geräte betroffen

25
35
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Das Problem mit den gehackten Routern weitet sich erneut aus. Nachdem der Hersteller AVM die Sicherheitslücke bei den meisten Fritz!Boxen geschlossen hat, fanden Experten nun heraus, dass auch Geräte der Telekom betroffen sind. Ein entsprechendes Update ist bereits verfügbar.

Von der Sicherheitslücke, die Angreifer zuletzt für Übergriffe auf diverse Fritz!Boxen des Herstellers AVM genutzt haben, sind offenbar auch Kunden der Deutschen Telekom betroffen. Wie „Heise“ am Mittwochabend berichtete, wurde nun in vier Speedport-Modellen der Telekom ebenfalls eine Lücke entdeckt, die der bereits bekannten der AVM-Router sehr ähnlich ist. Dies erklärt sich daraus, dass in einigen Modellen der Speedport-Router die gleiche Hardware von AVM verbaut ist, wie bei den Fritz!Boxen. Lediglich die Gehäusegestaltung der Geräte unterscheidet sich.

Um ihre Kunden vor möglichen Übergriffen zu schützen, hat die Telekom bereits ein entsprechendes Software-Update bereit gestellt. Dabei handelt es sich um Aktualisierungen für die Geräte W 503V (Typ A), W 721V, W 722V (Typ A) und W 920V. Dabei wird das Update automatisch für all die Kunden eingespielt, die am EasySupport teilnehmen. Alternativ können Kunden die neue Software aber auch über die Telekom-Homepage für Software-Updates herunterladen und installieren. Die Telekom rät dabei allen Nutzern der betroffenen Speedport-Modelle, die Aktualisierung vorzunehmen, um so mögliche Angriffe zu verhindern.
 
Erst am Dienstag war bekannt geworden, dass die Sicherheitslücke in den Fritz!Boxen von AVM größer war, als eigentlich gedacht. Hatte AVM bisher stets angegeben, dass nur diejenigen gefährdet seien, die den Fernzugriff an ihrem Gerät aktiviert haben, haben die Experten von „Heise Security“ herausgefunden, dass das Problem eigentlich nichts mit der Fernsteuerung der Geräte zu tun hatte. Vielmehr könnten die Boxen auch ohne die Funktion ganz einfach gehackt werden.
 
Zur Homepage der Telekom[fm]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

25 Kommentare im Forum

  1. AW: Gehackte Router: Auch Telekom-Geräte betroffen toll, gestern war ich bei meinem Vater der ein solches Gerät hat... da wusste ich aber noch nichts von einer neuen Software
  2. AW: Gehackte Router: Auch Telekom-Geräte betroffen Guckt man da nicht regelmäßig nach ob es ein Update gibt? Außerden sind die Telekom Boxen doch auch Fitz Boxen. Da war doch klar dass das auch die betrifft.
  3. AW: Gehackte Router: Auch Telekom-Geräte betroffen 1. das Gerät ist vor 10 Tagen gekommen... da war die Firmware aktuell 2. war das noch garnicht so klar, da ja die Firmware durchaus eine andere ist
Alle Kommentare 25 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum