Google entwickelt offenbar eigene Spielekonsole

12
12
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Der US-Konzern Google plant offenbar den Start einer eigenen Spielekonsole. Diese soll vor allem App-basierte Spiele aus dem Play Store nutzen. Auch Apple werden mit seinem Apple TV ähnliche Pläne nachgesagt.

Der Internetriese Google möchte seine vorhandenen Ressourcen offenbar nutze, um zukünftig auch im Videospiele-Markt mitzumischen. Wie das „Wall Street Journal“ am Donnerstag berichtete, arbeitet das Unternehmen offenbar bereits an einer eigenen Spielekonsole, die auf dem hauseigenen Smartphone-Betriebssystem Android basieren soll. Auch das grundsätzliche Modell der App-Stores könnte sich vom Smartphone auf die Konsole übertragen lassen. So soll die Google-Konsole offenbar vor allem auf günstigere Spiele abzielen, die in den App-Stores erhältlich sind.

Auch dem großen Konkurrenten Apple werden ähnliche Pläne nachgesagt. So soll dieser Planen seine Smart-TV-Box Apple TV zu einer App-basierten Spielekonsole zu erweitern. Ob ein solches Modell am Games-Markt auch für Heimkonsolen funktionieren kann, könnte die in Kürze startende Billig-Konsole Ouya zeigen. Das über Kickstarter finanzierte Projekt will Spiele über einen App-Store Anbieten, wobei die Entwickler je verkauftem Spiel 30 Prozent des Gewinns an den Hersteller abtreten müssen. Auch Quya soll von einem Android-Betriebssystem angetrieben werden.
 
Das Prinzip an sich ist dabei nicht neu. Schon heute können diverse Android-betriebene Set-Top-Boxen, wenn auch in abgespeckter Form, ebenfalls Spiele in Form von Apps aus dem Google Play Store downloaden, die sich dann über Maus und Tastatur Steuern lassen. Beispiele sind unter anderem der Digitalreceiver Metroid MMB-525.SAT von Pearl (Test in DIGITAL FERNSEHEN Ausgabe 06/2013) und die Fernsehfee 2.0 (Test in der kommenden Ausgabe 08/2013 der DIGITAL FERNSEHEN – ab 5. Juli am Kiosk). Attraktiv sind derartige Möglichkeiten zum Spielen vor allem aufgrund des günstigen Preises der Games. Während neue Titel für Playstation, Xbox und Co. oft zwischen 50 und 60 Euro kosten, sind die App-basierten Spiele meist für wenige Euro erhältlich. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

12 Kommentare im Forum

  1. AW: Google entwickelt offenbar eigene Spielekonsole War klar, dass so ein Gerät auch mit Google Logo kommen wird. Wenn man es wie bei den Nexus Geräten macht, sehe ich ein gutes Stück Hardware im Anmarsch. Ich habe mir den Gamestick bestellt. Soll im August kommen. Mal sehen ob das Ding was taugt...
  2. AW: Google entwickelt offenbar eigene Spielekonsole Alt, andere sind schneller, wenngleich Nvidia den Release für diese Woche nochmal verschieben musste. Project SHIELD | Spielekonsole Für Android- Und PC-Games | NVIDIA Sehe für die Dinger eh keinen Absatzmarkt. Allein schon die Nvidia Konsole ist total sperrig und nicht mobil, anders als Smartphones oder Tablets, auf denen man dasselbe zockt.
  3. AW: Google entwickelt offenbar eigene Spielekonsole Vergleiche mit PS oder XBox sollte man nicht anstellen. Die Spiele werden mit Controller gespielt und für große Screens angepasst.
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum