Google Glass: Doch keine Daten-Brille mehr?

2
13
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Insidern zufolge soll die Google Datenbrille umgearbeitet werden. Die zuständige Tech-Abteilung Project Aura verabschiedete sich von der wenig modischen Google-Glass-Idee. Der Nachfolger des Gadgets soll keine Brille mehr sein.

Wie „The Information“ berichtet, arbeitet Googles Wearable-Tech-Abteilung die Google Glass um. Das als Project Aura bekannt gewordene Projekt hatte die Entwicklung einer Datenbrille zum Ziel. Doch bisher gab es bereits schon ein großes Hin und Her um das Gadget, von dessen Markteinführung Google dann absah.

Wie Insider nun berichten, soll Google nicht nur an der Entwicklung der Datenbrille arbeiten. Ein Wearable soll zwar einen Bildschirm besitzen, jedoch werde auch an Geräten ohne Bildschirm gearbeitet. Eine Version, die Unternehmen zum Ziel hat, arbeite an der Bildschirm-Variante. Eine andere habe eher sportliche Nutzer zum Ziel und funktioniere daher ohne Bildschirm, sondern arbeite mit Audio-Inhalten. Wie das originale Google Glass nutzen sie eine Knochenschallleitung. Es soll sich also eher um eine Art Kopfhörer, als um eine Brille handeln.
 
Projektleiter Tony Fadell experimentiert bereits seit Äonen an Kopf-montierten Gerät-Designs, was der Grund sein dürfte, weshalb er das Projekt leitet. Es heißt, dass das Team, welches auch Audio-Experten von Amazon angestellt hat, das Produkt nächstes Jahr herausbringen will. [am]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum