Google Home kann jetzt deutsch

11
13
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Siri, Cordana und nicht zuletzt Alexa – digitale Assistenten werden immer wichtiger. Da sollte man nicht zu lang auf sich warten lassen. Nun ist Google Home auch in Deutschland angekommen.

Mit Google Home soll dem Platzhirsch Amazon Echo der Kampf angesagt werden. Ab sofort ist der Lautsprecher inklusive Google Assistant in deutscher Sprachausführung erhältlich. Amazon hat auch direkt mit einem Preisnachlass auf sein schon ausgereifteres Produkt reagiert.

Dadurch liegt man unter dem Startpreis von Google, dessen smarter Lautsprecher noch in den Kinderschuhen steckt. Kleine Probleme beim Sprachalgorithmus müssen wohl verziehen werden, auch wenn die Software bereits seit einiger Zeit in Smartphones zum Einsatz kommt. Auch die Smart-Home-Funktion ist bereits vorab verfügbar gewesen. Nun bekommt man aber alles auf einmal in einem Lautsprecher zur Verfügung gestellt.

Für den Datenschutz interessant: Am Gerät befindet sich ein Mute-Schalter, mit dem man das Gerät zumindest vorübergehend taub schalten kann. Google Home ist seit dem heutigen 8. August für eine unverbindliche Preisempfehlung von 150 Euro in Deutschland erhältlich. [bey]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

11 Kommentare im Forum

  1. Google füttert man ja so schon mit genug Daten (indem man die Suchmachine nutzt) da muss man ja nun wirklich nicht noch "mit denen reden"; die rennen eh nur dem Marktführer Produkt hinterher und das vermutlich ohne jemals eine Chance zu bekommen mit ihrem "Home" nennenswerte Marktanteile zu akquirieren.
  2. All diese Assistenten leben aber von ihren Skills, also ihrer Kompatibilität zu anderen Komponenten im Haus. Dazu liest man bisher sehr wenig zu Google Home. Wie sieht das denn aus, mit Philips Hue Lampen oder einer Harmony Elite? Lassen sich damit Emails abrufen und vorlesen? Kann man Emails vielleicht sogar per Diktat beantworten? Was ist mit Whatsapp? Was ist mit dem Telefon? Wenn das Telefon klingelt, will ich dass der Sprachassistent mir den Anrufer nennt und fragt ob er abheben soll, und zwar für Festnetz, Mobil, Skype und Whatsapp. Mit all diesen Features, die bei Amazons Echo (noch) fehlen, könnte die Konkurrenz jetzt punkten. Ich hoffe sie nutzen diese Chance...Mich interessiert ein Sprachassistent nicht, der sich nur mit sich selbst beschäftigt.
  3. Ich empfehle das Buch "Zero" von Marc Elsberg. "Und im übrigen bin ich der Meinung das Datenkraken zerschlagen werden müssen"
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum