Google: Sprachassistent nun auch für mehrsprachige Haushalte

2
10
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com

Google macht seinen Assistant zweisprachig, jetzt kann er etwa Deutsch und Englisch angesprochen werden und versteht beide Sprachen.

Google hat seiner sprechenden Assistenzsoftware als erster Anbieter beigebracht, zwei Sprachen gleichzeitig zu verstehen. Bisher musste der Google Assistant – genauso wie die Konkurrenzprogramme Alexa von Amazon oder Siri von Apple – auf eine bestimmte Sprache eingestellt werden. 

Jetzt können beliebige Paare aus den Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch ausgewählt werden, wie Google am Donnerstag zur Technik-Messe IFA in Berlin mitteilte. Der Assistant antwortet dann in der Sprache, in der die Anfrage gestellt wurde. Weitere Sprachen sollen in den kommenden Monaten folgen – und mit der Zeit sollen auch drei Sprachen gleichzeitig unterstützt werden.
 
Die neue Fähigkeit kommt unter anderem zweisprachigen Haushalten zugute – früher hatten aber zum Beispiel auch englische Songtitel die Assistenzprogramme manchmal an ihre Grenzen gebracht. Sprachsteuerung kommt in immer mehr vernetzten Geräten zum Einsatz und die großen Tech-Konzerne wetteifern mit ihrer Software um den Platz im Alltag der Nutzer. [dpa/tk]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. So lange der Sprach-Assi nicht "Hessisch" und "Plattdeutsch" versteht, taugt er für unseren Haushalt nicht ... :LOL:
  2. Und wann kommt Amazon endlich in die Hufe? Ich verstehe nicht, wie die ihren Vorsprung so dahin schwinden lassen. Sie waren die ersten und haben bzw. hatten technisch und ergonomisch das bessere System. Aber seit der Veröffentlichung hat sich bei Alexa ja fast nichts getan, die einfachsten Dinge gehen immer noch nicht, von der oft unmöglichen Auswahl englischsprachiger Titel mal ganz zu schweigen.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!