Google TV Player NSZ-GS7 von Sony kommt im September

0
8
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Ab September soll Google TV auch in Deutschland verfügbar sein. Der Web-Player NSZ-GS7 von Sony soll die Internet-Angebote von Google via Chrome-Browser mit der Welt des Fernsehens verbinden. Dabei legt man großen Wert auf gute Bedienbarkeit über Spezialfernbedienung und Android-Smartphones.

Wie der Internet-Gigant im Rahmen einer Produktvorschau vom Dienstag (21. August 2012) im Hamburg bekannt gab, soll der NSZ-GS7 Player im September unter anderem auch nach Deutschland kommen. Der Blu-ray Player NSZ-GP9 werde das Produktportfolio voraussichtlich ab Mai 2013 erweitern. Eine mögliche Integrierung von Google TV in Smart TVs behält sich Sony derzeit noch vor.
 
Über Google TV soll es dank Android-Betriebssystem besonders leicht sein, mit dem Fernsehgerät im Internet zu surfen und auf Inhalte wie Bilder, Videos und Filme zuzugreifen. Weiterhin sollen zahlreiche Apps für Zusatzinhalte wie Spiele, Musik, Sport und Nachrichten bereitstehen.

Um den Nutzern mit den beiden Geräten das Surfen im Netz via Chrome-Browser zu erleichtern, stellt Sony seinen Playern an Stelle einer klassischen Fernbedienung einen speziell entwickelten Controller zur Seite. Dieser soll über ein integriertes Touchpad verfügen, mit dem sich der „Mauszeiger“ über den TV-Schirm navigieren lässt. Auf der Rückseite des Controllers befindet sich hingegen eine Tastatur, über die unter anderem die Suchbegriffe im Browserfenster eingeben werden können. Beim Blu-ray Player NSZ-GP9 soll die Universalbedienung zusätzlich über ein Mikrofon zur Sprachsteuerung sowie einen Bewegungssensor für Gestensteuerung verfügen. Über die kostenlose App „Media Remote“ sei es sogar möglich, Android- und auch iOS-Smartphones und -Tablets als Steuergeräte zu verwenden.

Bei dem für September angekündigten NSZ-GS7 wird es sich im wesentlichen um einen Web-Player handeln. Das Gerät ist laut Sony mit einem integrierten 4 GB Speicher ausgestattet und verfügt über jeweils einen HDMI-Ein- und Ausgang, zwei USB-Anschlüsse, sowie einen optischen Digitaltonausgang. Zur kabellosen Datenübertragung soll der NSZ-GS7 Wi-Fi, DLNA und Bluetooth unterstützen.
 
Auf Wunsch wird das TV-Signal beim NSZ-GS7 per HDMI durch den Player geleitet um dessen Integration in die TV-Navigation zu erleichtern. Mit einem einfach Druck auf die Home-Taste der Fernbedienung soll die Statusleiste des Players auf dem Bildschirm erscheinen. Laut Google soll das TV-Signal dabei jedoch nicht angetastet werden, weshalb es auch nicht zum Auslesen von Daten kommen soll.
 
Den anvisierten Preis für den Internetplayer NSZ-GS7 gibt Sony mit 199 Euro (UVP) an. Der Blu-ray Player NSZ-GP9, der bereits für Mai 2013 angekündigt ist, soll mit 299 Euro (UVP) zu Buche schlagen. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum