Google will Whatsapp für eine Milliarde US-Dollar kaufen

42
18
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Google plant derzeit offenbar den Kauf von Whatsapp. Die Verhandlungen sollen bereits seit mehreren Wochen laufen. Eine Übernahme könnte das Ende von Whatsapp als eigenständigem Dienst bedeuten, da Google diesen vermutlich in die eigene Anwendung Google Babble integrieren würde.

Der Internet-Riese Google arbeitet offenbar fieberhaft daran, einen eigenen Messaging-Dienst für Smartphones zu etablieren. Aus diesem Grund möchte das Unternehmen nun scheinbar mit Whatsapp auch den derzeitigen Marktführer auf diesem Gebiet übernehmen. Wie der Technik-Blog „Digital Trends“ am Freitag berichtete, sollen die Verhandlungen für den Kauf bereits seit vier bis fünf Wochen andauern. Der Preis von Whatsapp soll bei rund einer Milliarde US-Dollar (knapp 770 Millionen Euro) liegen.

Google selbst arbeitet derzeit unter dem Namen Google Babble an einem eigenen Nachrichtendienst, der unter anderem die bislang separaten Dienste Google Hangouts, Google Chat, Google Drive und Google+ Messenger verbinden soll. Mit der Übernahme von Whatsapp hätte Google bereits eine fertige Infrastruktur inklusive Millionen von Nutzern zur Verfügung, um den eigenen Dienst zu etablieren. Ob Whatsapp in einem solchen Fall auch als eigenständiger Dienst eine Zukunft hätte, ist fraglich. Viel wahrscheinlicher wäre es, dass Google die Funktionen von Whatsapp in Babble integriert. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

42 Kommentare im Forum

  1. AW: Google will Whatsapp für eine Milliarde US-Dollar kaufen Whats.......was muss an mir vorbei gegangen sein.
  2. AW: Google will Whatsapp für eine Milliarde US-Dollar kaufen Whatsapp ist ein Smartphone Messenger. Damit wird der Käse dann wohl das nächste nicht deinstallierbare Android Programm und müllt den Speicher voll
  3. AW: Google will Whatsapp für eine Milliarde US-Dollar kaufen Nutze ich inzwischen intensiv als sms Ersatz. Muss natürlich der jenige wo man schreibt auch haben. Mobiele Internetflat ist aber eine Voraussetzung.
Alle Kommentare 42 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum