Gratis WLAN im Zug? „Ich möchte nichts versprechen.“

29
20
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) fordert öffentlichkeitswirksam kostenloses WLAN für Bahnreisende. Bahn-Chef Rüdiger Grube tritt auf die Bremse. Man befinde sich in einer Testphase. Die Züge müssen erst einmal entsprechend ausgerüstet werden.

Anzeige

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt sagte der „Bild“-Zeitung am Dienstag: „Schnelles Internet sollte die Bahn ihren Kunden künftig kostenlos zur Verfügung stellen.“ Eine schöne Forderung, die allen gefällt, zumindest kurzfristig aber erst einmal Zukunftsmusik bleiben dürfte. Bahn-Chef Rüdiger Grube antwortete auf der Bahntechnikmesse Innotrans gegenüber der dpa: „Ich möchte nichts versprechen, was wir nachher nicht einhalten können.“

Grube gab zu verstehen, dass man sich in einer Testphase befinde. Zunächst soll der Großteil der Züge und Bahnhöfe fit für störungsfreies Internet gemacht werden. Bis Ende des Jahres sollen die meisten ICE-Züge fit für schnelles Internet sein, bis Ende 2015 sollen die IC-Züge folgen. Auch die Bahnhöfe werden mit neuer WLAN-Technik ausgestattet, allerdings zunächst nur die 24 größten von 120 Bahnhöfen mit Internet-Hot-Spots. Bei insgesamt 5600 Bahnhöfen in Deutschland eine eher kleine Zahl.
 
Kostenlos ist der Internetzugang bisher nirgends. Den Hot-Spot-Service der Telekom gibt es bislang auf lediglich zehn ICE-Strecken, 24 Stunden kosten den Bahnkunden 4,95 Euro. Ob er dann tatsächlich ins Internet kommt, ist eine andere Frage. Das große Problem beim Internet in der Bahn ist die Störanfälligkeit. Satellitenverbindungen geben spätestens im Tunnel auf. Der französische Bahnchef Guillaume Pepy schlug daher vor, von den anfälligen Satellitenverbindungen auf schnelles LTE und dessen Nachfolgetechnologien umzurüsten.
[chp]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

29 Kommentare im Forum

  1. AW: Gratis WLAN im Zug? "Ich möchte nichts versprechen." Die Züge auszurüsten ist das kleinste Problem! sie müssen ja auch irgendwie ein entsprechendes Internetsignal bekommen und da fällt WLAN schon mal aus und irgendwelche Handynetze auch denn die kann man auf vielen Strecken überhaupt nicht nutzen da kein Empfang.
  2. AW: Gratis WLAN im Zug? "Ich möchte nichts versprechen." Die dt. Bahn leistet sich (bislang) basierend auf Flash-OFDM ein eigenes Funk-Datennetz für die Versorgung von ICE mit Internet. Aber die Funkzellen sind relativ groß u. die reale Datenrate relativ niedrig (2 bis 3 Mbit/s). Die Bundesbahn müsste entweder eigene Basisstationen installieren oder in Kooperation mit Mobilfunkanbietern die Funknetze entlang der Schienenwege verbessern falls die Internetversorgung von allen Personenzügen verbessert werden soll. Wenn es nach Dobrindt geht sollen auch alle Bahnhöfe mit WLAN-Hotspots ausgestattet werden. Wobei die Bahn in Bahnhöfe und Haltepunkt unterscheidet. Reine Haltepunkte werden dann wohl kein WLAN erhalten.
  3. AW: Gratis WLAN im Zug? "Ich möchte nichts versprechen." Da wäre ich mir nicht so sicher, ich glaube die Anforderungen an Technik in einem Zug sind ziemlich extrem... Da baust du keinen WLAN Router von der Stange ein.
Alle Kommentare 29 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum