Gratis WLAN in Berlin: Pilotprojekt der KDG gestartet

7
10
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Ab sofort steht in einigen Stadtteilen Berlins ein kostenlos zugängliches WLAN-Netz zur Verfügung, denn Kabel Deutschland und die Medienanstalt Berlin-Brandenburg haben am heutigen Freitag (19. Oktober) ihr Pilotprojekt Public WiFi Berlin gestartet. Bis Sommer 2013 soll die Zahl der Hotspots auf über 100 ausgebaut werden.

Gemeinsam mit der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB) möchte der bundesweite Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland ein öffentliches WLAN-Netz in Berlin etablieren. Ein entsprechendes Pilotprojekt ist am heutigen Freitag (19. Okotber) gestartet, wie der Kabelanbieter bekannt gab. Die insgesamt 44 Hotsposts wurden an belebten Plätzen in den Bezirken Berlin Mitte und Prenzlauer Berg verteilt. Darunter der Gendarmenmarkt, Unter den Linden, Hackescher Markt oder auch am Kollwitzplatz.

Nutzer von Smartphones, Tablet-PCs und Notebooks können sich mit dem Start des Projektes ab sofort in das kostenlose WLAN-Netz einwählen, dass laut Kabel Deutschland bis zu 100 000 Kbit/s im Download bereitstellen soll. Mit Hilfe der kostenlosesn „Hotspotfinder“-App können sich Interessierte die aktuell verfügbaren Hotspots anzeigen lassen. Ab November soll auch eine Android-Version der Applikation verfügbar sein.
 
Die Nutzung ist allerdings zeitlich auf 30 Minuten pro Tag begrenzt. Bis zum Sommer 2013 soll das WLAN-Netz um 60 weiter Hotspots in Berlin Mitte, Tiergarten, Charlottenburg sowie im Stadtzentrum von Potsdam erweitert werden. Ab diesem Zeitpunkt will Kabel Deutschland dann auch eine Auswahl von Bezahloptionen, mit denen die Surfdauer verlängert werden kann, anbieten. Kunden des Kabelnetzbetreibers, die sich im Kundenportal registrieren, erhalten bereits jetzt einen zeitlich unbegrenzten, kostenfreien WLAN-Zugang.
 
Das Pilotprojekt ist auf zwei Jahre angelegt und dient der Erprobung der Nutzung audiovisueller, regionaler Medieninhalte über kostenfreies WLAN im öffentlichen Raum sowie die Verbesserung dieser Internetversorgung. Die MABB möchte durch ihre Unsterstützung von Public WiFi Berlin weitere Kooperationspartner finden, „die dazu beitragen möchten, kostenlosen Internetzugang über WLAN auch außerhalb von Gebäuden öffentlich nutzbar zu machen“, so MABB-Direktor Hans Hege.
 
Public WiFi Berlin ist allerdings nicht das einzige Projekt, mit dem kostenloses WLAN in Berlin bereitgestellt werden soll. So plant beispielsweise der Berliner Senat derzeit ein entsprechendes Projekt für 2013. [fm]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. AW: Gratis WLAN in Berlin: Pilotprojekt der KDG gestartet Warum nicht Gratis Internet für Alle bzw. wieso macht das KDG gerade in Berlin? In Berlin haben die wahrscheinlich weniger finanzkräftige Kundschaft als zB in München. Dann wäre es "wirtschaftlich" unklug,das dort gratis anzu- bieten oder liege ich falsch?
  2. AW: Gratis WLAN in Berlin: Pilotprojekt der KDG gestartet Ist doch kostenlos und für Alle... Nur die Zeitdauer ist auf 30 Minuten begrenzt. (außer für registrierte KD Kunden)
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum