HBO-Deal: Amazon Prime Instant Video sticht Netflix aus

30
12
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Amazon rüstet im TV-Geschäft weiter auf: Nach dem seiner Set-Top-Box Fire TV hat der Anbieter nun in den USA auch eine umfassende Video-on-Demand-Partnerschaft mit HBO geschlossen und damit den Konkurrenten Netflix ausgestochen.

Anzeige

Damit ist Amazon wohl ein großer Coup gelungen: In den USA hat das Unternehmen für seine Video-on-Demand-Plattform Prime Instant Video einen Content-Deal mit dem Pay-TV-Anbieter HBO an Land gezogen. Im Zuge der Vereinbarung darf der Anbieter ab 21. Mai attraktive HBO-Serien „Die Sopranos“, „The Wire“, „Deadwood“ und „Six Feet Under“ exklusiv über SVoD (Substription Video on Demand) anbieten. Es ist das erste mal, dass HBO seine Inhalte innerhalb der USA über einen Drittanbieter zugänglich macht.

Mit dem Vertrag schlägt Amazon vor allem dem Konkurrenten Netflix ein Schnippchen. Dieser hatte seit langem versucht, HBO-Inhalte für seinen eigenen VoD-Dienst zu lizenzieren, war beim Pay-TV-Anbieter jedoch immer wieder abgeblitzt. Amazon-Kunden bekommen in den USA hingegen nicht nur Klassiker-Serien von HBO geboten, sondern auch aktuellere Stoffe sollen rund drei Jahre nach ihrer Erstausstrahlung über den Dienst verfügbar werden. Die geschlossene Kooperation gilt für mehrere Jahre. Zusätzlich soll auch der mobile Abrufdienst HBO Go noch in diesem Jahr über Amazons neue Set-Top-Box Fire TV verfügbar werden.
 
Für Deutschland dürfte der Deal zwischen Amazon und HBO zunächst keine Auswirkungen haben. Hierzulande sind aktuelle HBO-Stoffe derzeit nur über den Pay-TV-Anbieter Sky zu bekommen. Ältere Serien werden an Skys Online-Videothek Snap oder an Watchever lizenziert. Immerhin darf aufgrund der bestehenden Partnerschaften bezweifelt werden, dass Netflix bei einem möglichen Deutschlandstart ebenfalls zum Lizenznehmer von HBO-Serien werden könnte. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

30 Kommentare im Forum

  1. AW: HBO-Deal: Amazon Prime Instant Video sticht Netflix aus Es gilt nicht für das deutsche Amazon Prime.
  2. AW: HBO-Deal: Amazon Prime Instant Video sticht Netflix aus Ich dachte hier hat Sky die Exklusivrechte mit HBO VoD und TV
  3. AW: HBO-Deal: Amazon Prime Instant Video sticht Netflix aus Ja. Wäre sonst ja wohl ein Brüller, wenn der Sky HBO Sender "Atlantic" ohne Zeugs dasteht. Aber kommt vielleicht noch, wer weiß. Zeigt aber schon, dass Amazon dann wohl auch am dt. Markt im VoD Bereich weiter Bambule machen wird. Für die Konkurrenz, auch Sky (siehe Paramount -> Lovefilm), wirds künftig noch ungemütlicher, denn Amazon wird wohl sein renoviertes Videoangebot massiv pushen wollen und dafür braucht man exklusive Ware. Aber selbst wenn sie nicht zum Zuge kommen, im Endeffekt werden, wie von mir erwartet, die Preise für Film-und Serienrechte in Deutschland aufgrund der Konkurrenz deutlich steigen. Der Sieger wird also künftig deutlich mehr für die gewohnte Ware bezahlen müssen.
Alle Kommentare 30 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum