HD-Spiel wird über VDSL-Netz übertragen

0
11
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Pro Bundesligaspieltag wird Premiere über das VDSL-Netz der Telekom ein Spiel im hochauflösenden Format übertragen.

Dies gaben Premiere und die Deutsche Telekom AG heute auf einer gemeinsamen Pressekonferenz bekannt.

Im Gegensatz zu Arena nutzt der Bundesliga-Kanal „Bundesliga auf Premiere powered by T-Com“ also das Angebot der Deutschen Fußball Liga (DFL). Die DFL produziert ab dieser Saison das TV-Signal für die Spiele der Ersten und Zweiten Liga selbst. Zum Topspiel des jeweiligen Spieltags schickt die DFL einen HD-Übertragungswagen, der das Signal im hochauflösenden Fernsehstandard produziert.
 
Wie DIGITAL FERNSEHEN bereits berichtete, wird das Triple-Play-Angebot der Deutschen Telekom AG für Frühbucher monatlich 80,84 Euro kosten. Dafür bekommen die Endverbraucher Telefonie, Breibandinternet mit 25 Mbit pro Sekunde und ein breites TV-Angebot, welches sukzessive auf zirka 100 Sender ausgeweitet wird, zur Verfügung gestellt. Weiterhin wird das IPTV-Angebot in den nächsten Monaten um einen Video-on-Demand-Dienst, versetztes Fernsehen, einer Aufnahmefunktion sowie interaktiven Features erweitert. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert