Hessischer Rundfunk ab sofort mit HbbTV

17
19
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Der Hessischer Rundfunk bietet seine Mediathek nun auch via HbbTV an. Damit kann das VoD-Angebot des HR-Fernsehens nun auch auf Smart-TVs genutzt werden.

Anzeige

Beim Fernsehprogramm des Hessischen Rundfunk kann ab sofort auch die HbbTV-Technologie genutzt werden. Wie die Rundfunkanstalt am Mittwoch bekannt gab, stehen auf internetfähigen TV-Geräten zusätzliche Inhalte über den Red Button zur Verfügung. Sendungen wie „Hessenschau“, „Maintower“ und „Alle Wetter!“ können damit nun auch bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung jederzeit abgerufen werden. Andere HR-Produktionen wie „Hallo Hessen“, „Defacto“ oder „Herkules“ stehen auch bis zu einem Jahr nach Ausstrahlung zur Verfügung. 

Im Startmenü der HbbTV-Mediathek werden die aktuell wichtigsten Sendungen des HR in Kacheln dargestellt. Alle weiteren verfügbaren Inhalte lassen sich nach Wunsch alphabetisch oder chronologisch geordnet anzeigen. Zudem werden weitere Funktionen wie eine Merkliste oder Stichwortsuche angeboten. [hjv]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

17 Kommentare im Forum

  1. AW: Hessischer Rundfunk ab sofort mit HbbTV Vielleicht wirds ja noch. Was jetzt geboten wird in der Mediathek ist fürn A..... Für gestern gerade mal 4 Sendungen. Das ist keine Mediathek.
  2. Statt hbbtv stände dem Hessischen Rundfunk nHD besser zu Gesicht. Hauptsache ist es beim hr eine "wichtige Innovation" wie eine schmale Mediathek zu verkünden statt technisch richtig aufzurüsten.
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum