Highspeed-Internet aus der Luft

0
8
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – DSLonair heißt das Angebot, mit dem Deutsche Breitband Dienste genau dort Highspeed-Internet verbreiten will, wo die Deutsche Telekom kein DSL zur Verfügung stellt.

Mit Hilfe der funkgestützten WiMAX-Technologie versorgt das Heidelberger Unternehmen bislang ‚weiße Flecken‘ auf der deutschen DSL-Karte in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hessen. Da, wo die Deutsche Telekom keine Leitungen, mit denen DSL möglich ist, verlegt hat, springt Deutsche Breitband Dienste ein. WiMAX ist im Übrigen die Abkürzung für „Worldwide Interoparability for Microwave Access“.

Diese Technologie ermöglicht eine Datenübertragung mit einer Rate von bis zu 70 Mbit/s und einer theoretischen Reichweite von bis zu 50 Kilometern. Sind Sie neugierig geworden und wollen erfahren, was es mit DSLonair auf sich hat und wie Sie Kunde werden können? Wir verraten es Ihnen in der erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert