Humax holt interaktives TV-Portal nach Großbritannien

0
12
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Der Receiver-Spezialist Humax will das HbbTV-basierte TV-Portal der in Deutschland vermarkteten Satelliten-Receiver iCord HD+ und HD-Fox+ in den nächsten Wochen auch in Großbritannien einführen.

Laut einem Bericht des Branchendienstes „Broadband TV News“ sollen über die  von Humax produzierten Set-Top-Boxen für die terrestrische Freeview-HD-Plattform unter anderem Youtube, der Bilderdienst Flickr, Wikipedia und die Mediatheken BBC iPlayer und Sky Player zugänglich gemacht werden. Die Geräte basieren auf der Middleware Galio des britischen Spezialisten ANT.

ANT-Geschäftsführer Simon Woodward sagte dem Dienst, der CSS- und Javascript-Unterbau der britischen Lösung entspreche weitgehend dem deutschen HbbTV-Angebot von Humax. Humax-Cheftechniker Bob Hannent hob hingegen die Unterschiede hervor. Zwar komme der gleiche Browser zum Einsatz, die proprietären Elemente seien jedoch auf Basis interer  Erfahrungen überarbeitet worden und hätten mit HbbTV nichts mehr zu tun.

Laut „Broadband TV News“ soll das neue Humax-TV-Portal in Großbritannien  noch im Dezember in den Betatest gehen und im Januar 2011 offiziell eingeführt werden. [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum