IFA 2007 unterstützt Internetfernsehen (IPTV)

2
9
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Eine landesweite Vermarktungsoffensive für das Fernsehen im Internetstandard (IPTV) soll mit der diesjährigen IFA starten. Damit soll IPTV endliche einen breiten Markt erschließen.

Damit der Markt wachsen kann – derzeit empfangen deutschlandweit nur etwas 35 000 Haushalte ihr TV-Signal über das Internet -, widmet sich der diesjährige Entscheidergipfel mit seiner hochrangigen Expertenrunde am 31. August dem Thema „IPTV – Wachstumspotenziale des deutschen Unterhaltungsmarktes“.

Darüber hinaus wird der erste Preisträger des neu ins Leben gerufenen deutschen IPTV-Award auf der IFA 2007 bekannt gegeben. Prämiert werden sollen mit dem von der Teleclix GmbH und dem Forum IPTV gemeinsam ins Leben gerufenen Preis kreative Ideen und herausragende Geschäftsmodelle, die die Verbreitung von Internetanwendungen wie Fernsehprogrammen und Filmen fördern. Die Gewinner erhalten Sachpreise im Gesamtwert von 45 000 Euro.
 
Medienexperten sagen IPTV eine große Zukunft voraus. Weltweit arbeiten schon heute etwa 7 000 Sender mit IPTV-Übertragungen. Und auch in Deutschland ist de Telekom und Hansenet in einigen Regionen mit einem IPTV-Angebot am Markt. „Es gibt derzeit bereits 498 als IPTV verbreitete Programme in Deutschland“, führte Professor Wolf-Dieter Ring, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, Anfang Mai auf dem Frühjahrs-Symposium der Deutschen TV-Plattform aus.
 
„Etwa die Hälfte davon“, so der Experte, „setzen sich aus den Programmen der großen Medienhäuser zusammen. Hinzu kommen unter anderem Campus-Fernsehen, Firmen-TV, Ratgeber-Sendungen, Schulungsfernsehen oder Sparten-Angebote zu Extrem-Sportarten.“
 
Die große Stärke von IPTV ist der Rückkanal, der über das Internet automatisch gegeben ist. Damit wird interaktives Fernsehen möglich, auch soll so der Kunde in Zukunft deutlich mehr seine eigenen Sendungen wählen können und damit unabhängiger von den linearen Vorgaben der Sender werden.
 
Wenn Sie mehr über IPTV wissen wollen, klicken Sie einfach auf das DIGITAL FERNSEHEN IPTV-Spezial. Hier erfahren Sie verständlich aufbereitet alles was sie zum zukünftigen Signalweg mit seinen Vorteilen und Funktionsweisen wissen müssen. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: IFA 2007 unterstützt Internetfernsehen (IPTV) Macht in Berlin ja auch Sinn wo das einer der wenigen Standorte mit Entsprechende Bandbreite ist. Die sind schon die größten die von der Telekom.
  2. AW: IFA 2007 unterstützt Internetfernsehen (IPTV) IPTV kann auch über TV Kabel übertragen werden, oder wie viele schon jetzt machen, über ADSL2+, es reicht vollkommen Grüsse
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum