IFA diskutiert das Potential von IPTV

0
5
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Die digitale TV-Übertragung über das Internet (IPTV) ist auf dem Weg den gesamten Fernsehmarkt zu revolutionieren. Aus diesem Grund befasst sich die diesjährige IFA mit der Vielfalt dieser Technik.Durch die individuellen Informations- und Unterhaltungsangebote kann der Zuschauer verstärkt sein Programm selbst gestalten. Das Wohnzimmer verwandelt sich zunehmend in eine Schaltzentrale für Internet, Telefon und Video.

Auf die Fragen, welches Potential wirklich hinter der neuen Technik steckt, ob IPTV das klassische Fernsehen tatsächlich verdrängen kann, unter welchen Voraussetzungen der Nutzer IPTV akzeptieren wird und welche Geschäftsmodelle und Akteure sich durchsetzen werden, versuchen Experten auf der Konferenz „FTD-IFA-Convention: IPTV“ in verschiedenen Podiumsdiskussionen Antworten zu geben.

Die von der Financial Times Deutschland veranstaltete Konferenz findet am 31. August 2007 im ICC Berlin statt. Sie wird von FTD-Redakteur Matthias Lambrecht, Teamleiter IT/Medien der FTD, moderiert und wendet sich an Entscheider aus der Medien- und Telekommunikationsbranche.
 
Es diskutieren unter anderen Fritz Raff, Intendant des Saarländischen Rundfunks und Vorsitzender der ARD, Markus Englert, Vorstand ProSiebenSat1 Media, Catharine Mühlemann, CEO MTV Deutschland, Frank Bolten, Geschäftsführer Germany, Austria, Sharp Electronics, Konrad Hilbers, Geschäftsführer Home Shopping Europe und Dietmar Rohlf, Director Consumer and Telco Business Germany, Intel Deutschland.
 [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum