Interaktiv: Belgacom TV auf Siemens-Basis

0
8
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Amsterdam/ München – Der größte belgische Netzbetreiber Belgacom verkündet den kommerziellen Start von seinem interaktiven, digitalen TV-Angebot über IP.

Auf Basis seiner Surpass Home Entertainment-Plattform lieferte und installierte der deutsche Technologiekonzern Siemens die Anwendung, die über einen ADSL-Telefonanschluss nutzbar ist.
 
Seit November 2004 wurde die neue interaktive, digitale Technik in 1 000 Haushalten getestet. Ab sofort können sich die Kunden für BelgacomTV anmelden und das Angebot nutzen. Im Programm enthalten sind die großen TV-Sender, ein Bezahlsender und Video-on-Demand. Außerdem können die Abonnenten die Fußballspiele der belgischen Liga verfolgen, deren Übertragungsrechte Belgacom erworben hat. Etwas später im Jahr bietet BelgacomTV auch den Internet-Zugang über das TV-Gerät an, digitales Aufzeichnen von Sendungen und interaktive Dienste.

Siemens hat Belgacom mit einer Komplettplattform für das IP-Fernsehen ausgestattet: vom Videostreamer bis zum Service und der Set-Top-Box. Außerdem hat Siemens die Software geliefert, die den Videostream encodiert und weiterleitet.
 
Vor kurzem hatte der niederländische Telekom-Anbieter KPN Siemens für die Entwicklung und Installation von TV via Internet gewählt, digitalfernsehen.de berichtete bereits darüber. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert