Internet über DVB-T

0
14
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Berlin- Der Anbieter für drahtlose Breitband-Internet-Zugangsdienste via Satellit, Teles, möchte einen neuen Service implementieren, der schnelles Internet auch über DVB-T ermöglichen soll.

Das Berliner Unternehmen bietet u.a. schon den Internetzugang per Satellit (SkyDSL) an und will mit dem neuen Service namens Super Hotspot zukünftig auch das terrestrische digitale Fernsehen (DVB-T) zur Internetanbindung nutzen. Als maximale Downloadrate nennt Teles 16 MBit/s. Das ist eine höhere Rate als derzeitige DSL-Anschlüsse, die es auf 6 bis 8 MBit/s bringen. Als Rückkanal wird bei dieser Technik eine Mobilfunkverbindung (GPRS, UMTS) genutzt.
 
Als Zielgruppe für die neue Technik sieht Teles vor allem mobile Business-Anwender wie Außendienstmitarbeiter, Servicetechniker oder Geschäftsleute, die unterwegs mit ihrem Notebook überall einen schnellen Internetzugang benötigen. Als Hardwarevoraussetzung wird neben einem DVB-Empfangsmodul noch eine GPRS-/UMTS-Karte benötigt, eine spezielle von Teles entwickelte Software soll hierüber dann den Internetzugang ermöglichen. Laut Teles liegen die monatlichen Gesamtkosten für Super Hotspot bei rund 25 Euro. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert