IPTV-Angebot der Telekom startklar

0
10
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Bonn – Das IPTV-Angebot der Telekom, T-Home, soll nach seiner Verspätung wegen technischer Probleme nun am 17. Oktober an den Start gehen.

Dies habe die Financial Times Deutschland aus Konzernkreisen erfahren, wird heute berichtet.

Der Telefonkonzern habe Insidern zufolge Verträge mit allen wesentlichen Inhaltelieferanten mit Ausnahme des US-Konzerns Disney unterzeichnet. Die Probleme mit der für T-Home verwendete Software-Plattform von Microsoft sind demnach ausgeräumt, so das Blatt.
 
„T-Home“ heißt das Triple-Play- Angebot der Telekom, welches Telefonieren, Surfen im Breitband-Internet mit 25 Mbit/s Bandbreite und Fernsehen aus einer Hand ermöglichen soll. Für 70 bis 90 Euro soll der Kunde dann über das VDSL-Netz über 100 Sender empfangen können. Bisher ist das neue Glasfasernetz mit einer Geschwindigkeit von 25 Megabit pro Sekunde noch nicht landesweit verfügbar.
 
Eigentlich sollte dies schon spätestens mit dem ersten Spieltag der neuen Bundesligasaison möglich sein, jetzt peilt die Telekom nach FTD-Informationen den 17. Oktober als Starttermin für das komplette T-Home-Angebot an. Als Zugpferd für T-Home hatte die Telekom die Internet-Liverechte an der Fußball-Bundesliga erworben und Franz Beckenbauer als Kommentator verpflichtet. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert