IPTV: T-Home ab heute auch über ADSL2+

0
9
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Bonn – Am Montag hat die Deutsche Telekom den Internet-TV-Dienst „T-Home“ auch für ADSL2+-Anschlüsse freigegeben. Das Angebot kann ab sofort in den T-Punkten abonniert werden.

Dies bestätigte ein T-Home-Sprecher auf Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN. Somit erweitert die Deutsche Telekom ihr IPTV-Angebot schlagartig auf 750 deutsche Städte, die bereits an das ADSL2+-Netz angeschlossen sind. Damit soll der bisher nicht geglückte Markteinstieg der Telekom ins Geschäft mit den TV-Anschlüssen doch noch gelingen.

Die Taktik des alten Telekom-Chefs Kai-Uwe Ricke war es, VDSL-Anschlüsse mit dem Internet-TV-Paket für Endkunden attraktiver zu machen. Dies ist jedoch bisher nicht aufgegangen, weswegen sich die neue Telekom-Spitze um Rene Obermann dazu entschlossen hat, IPTV auch für die ADSL2+-Netze freizugeben.
 
„Über die ADSL2+-Leitung bieten wir jetzt zwei zusätzliche Triple-Play-Angebote bestehend aus Telefon-, Internet- und TV-Anschluss an, die je zehn Euro billiger als das VDSL-Angebot mit 25 Mbit pro Sekunde sind“, erklärte der T-Home-Sprecher gegenüber DF.

Gegenüber dem VDSL-Anschluss mit 50 Mbit pro Sekunde spart der Kunde sogar 15 Euro. Dafür muss bei der abgespeckten Version über ADSL2+ auf Internetbandbreite (ADSL2+ hat 16 Mbit pro Sekunde im Download) und die HDTV-Sender verzichtet werden. „Das Problem ist, dass wir über ADSL2+ die einwandfreie Funktion beim gleichzeitigen Abruf von zwei HD-Sendern nicht garantieren können. Deswegen bieten wir die HDTV-Sender hier nicht an“, so der T-Home-Sprecher.
 
Das Angebot ist bereits heute in den T-Punkten buchbar, die massive Vermarktung soll dann in wenigen Monate beginnen. „Wir werden die Reichweite des IPTV-Angebots auch zukünftig kontinuierlich ausbauen“, bestätigte der Unternehmenssprecher gegenüber DF. Dazu müssen in den ADSL2+-Gebieten an den Telekom-Verteilerkästen noch einige technische Aufrüstungen vorgenommen werden.
 
Eine gesonderte Meldung zu den Paketen und Preisen finden Sie hier. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

11 Kommentare im Forum

  1. AW: IPTV: T-Home ab heute auch über ADSL2+ Na endlich! Damit entsteht neue Konkurrenz zu den blautsaugenden Kabelnetzbetreibern wie KDG und UM. Hoffentlich bewegt sich dann was in den Köpfen der KNBs, was ich aber dann doch ernsthaft bezweifle!
  2. AW: IPTV: T-Home ab heute auch über ADSL2+ ... das wird wohl nie passieren. Nur wer Telefonie und Internet bei der Telekom bucht, kann auch IPTV von T-Home empfangen ...
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum