Jedem zweiten Deutschen ist „IPTV“ fremd

0
11
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Kronberg – Rund 46 Prozent der Deutschen ist IPTV, der Empfang hochauflösender digitaler Fernsehbilder über ein internetfähiges Telefonnetzwerk, völlig unbekannt.

Eine aktuelle Studie des Dienstleisters Accenture befragte 6 000 Konsumenten in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien und den USA zu IPTV (Internet Protocol Television).

Dennoch gebe es eine beachtliche Nachfrage nach Dienstleistungen, die unter anderem durch IPTV erst möglich werden. Wie die Studie zeigt, wünschen sich31 Prozent der Befragten in Deutschland eine größere Anzahl von Spielfilmen im Fernsehen, und 20 Prozent hätten gerne die Möglichkeit, ihr persönliches Programm selbst zusammenzustellen. Werbung möchten die meisten Zuschauer dabei am liebsten ausblenden. Fernsehen per Internet würden ganze 75 Prozent der deutschen Zuschauer (international 55 Prozent) vorziehen, wenn es weniger Werbung enthielte.
 
Insgesamt verlangen die Zuschauer demnach nach einem ganz individuellen Fernseherlebnis. Sie wollen selbst entscheiden, was sie wann sehen. Die Kosten stellen für die Verbraucher das größte Problem dar. Knapp zwei Drittel der Befragten lehnten ab (international 54 Prozent), eine zusätzliche Gebühr für IPTV zu zahlen. Außerdem zweifeln die Verbraucher noch an der Sicherheit und der Servicequalität des Angebots.
 
Außerdem zeigen die Studienergebnisse auch, dass in allen Ländern junge Erwachsene dem Thema IPTV positiver gegenüberstehen als ältere Menschen. Ferner zeigen Männer ein größeres Interesse an der neuen Technologie als Frauen. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert