Junge Berliner favorisieren Internet als Leitmedium

0
8
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Berlin/Potsdam – Für junge Mediennutzer in der Hauptstadt steht fest: Das Internet ist das neue Leitmedium.

Das ergab eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Forsa im Auftrag des media.net berlinbrandenburg e.V. unter rund 1 000 Berlinern in der vergangenen Woche.

Mehr als die Hälfte, nämlich 54 Prozent der 14- bis 29-Jährigen, sind der Überzeugung, dass das Internet die anderen Medien, also Zeitungen, Zeitschriften, Fernsehen und Radio als Leitmedium abgelöst habe.
 
Die Transformation der Medienwelt durch das Internet steht im Mittelpunkt des dreitägigen Kongresses der Berliner Medienwoche, der am heutigen Montag eröffnet wurde. Bis Mittwoch, 3. September, dreht sich alles um die Entwicklungen des internationalen Medienmarktes, deren Folgen für Medienordnung und Gesellschaft, die Anforderungen für die Medienpolitik und die Präsentation neuer Inhalte und Geschäftsmodelle. [fkr]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Junge Berliner favorisieren Internet als Leitmedium So kanns kommen ..... Ich fordere die Rente mit 30! Oder sagen wir mal so. Die 30ig jährigen schließen keine Handyverträge mit 100 Euro Grundgebühr mehr ab. Deshalb gelten sie als alt und Umsatzbremse!
  2. AW: Junge Berliner favorisieren Internet als Leitmedium Was ist eigentlich mit den jungen Berlinerinnen? Akzeptieren die auch das Internet als Leitmedium?
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum