Kripo warnt vor schädlicher Fake-SMS zu Paketversand

14
1123
Bild: © Gerhard Seybert - Fotolia.com
Bild: © Gerhard Seybert - Fotolia.com
Anzeige

Die Berliner Kriminalpolizei hat vor gefährlichen Fake-SMS mit Schadsoftware gewarnt.

In den SMS-Nachrichten gehe es um einen angeblichen Paketversand, wie die Polizei am Freitag bei Twitter mitteilte. Die gefälschten SMS kursierten bundesweit und enthielten eine Aufforderung:

„Ihr Paket wurde verschickt, bitte überprüfen Sie es.“ Dann folge ein Link mit der Endung „duckdns.org“. Die Schadsoftware werde im schlimmsten Fall auf das Telefon geladen, versende und empfange weitere SMS und lasse unter Umständen eine Fernsteuerung des Smartphones zu.

Daher sollten keine Links von unbekannten Absendern angeklickt werden.

Bildquelle:

  • Smartphone-Handy-Hand: © Gerhard Seybert - Fotolia.com

14 Kommentare im Forum

  1. Warum geben die Verbrecher ihren Spion so einen blöden Namen? Will man etwa nur naive Nutzer attackieren? duckdns.org
  2. Weil die einen Dienst nutzen welcher so heißt. Von daher kommt die Naivität wohl aus einer anderen Ecke.
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum