Kundenzufriedenheit: Soziale Netzwerke in schlechtem Licht

0
17
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Wer soziale Netzwerke nutzt, ist nur selten mit der jeweiligen Plattform zufrieden. In einer aktuellen Studie zur Kundenzufriedenheit belegen Social-Media-Angebote einen der letzten Plätze – gemeinsam mit Kabelfernsehen und Zeitungen.

Anzeige

Die Kundenzufriedenheit bei sozialen Netzwerken hält sich in Grenzen. Das zeigt der aktuelle American Customer Satisfaction Index (ACSI) für das Jahr 2012, der die Zufriedenheit der Kunden mit verschiedenen Branchen vergleicht. Insgesamt 47 Bereiche wurden dabei untersucht, bei denen jeweils bis zu 100 Punkte für Zufriedenheit erreicht werden konnten. Soziale Netzwerke lagen bei den befragten US-Bürgern mit nur 69 Punkten auf einem der letzten Plätze. Schlechter schnitten nur noch Airlines (67), Kabelfernsehen (66) und Zeitungen (64) ab. Angeführt wird die Liste von TV-Geräten und Video-Playern (86), der Automobilbranche (84) und Softdrinks (ebenfalls 84).

Dem Marktforschungsunternehmen ForeSee zufolge lassen sich für die schwachen Werte der sozialen Medien vor allem drei Gründe nennen. So seien die Bedenken über die Privatsphäre und Sicherheit der Daten ein großer Schwachpunkt, ebenso wie häufige Änderungen, die vor allem bei Facebook vorkommen. Die Einführung von Werbung zur aggressiven Monetarisierung bei Facebook sei zudem eines der größten Probleme für die Zufriedenheit.
 
Die Nutzer von Facebook sind ASCI zufolge am wenigsten zufrieden. So kam das soziale Netzwerk nur auf 61 Punkte. Twitter erreichte immerhin 64 Punkte, während in der Branche Google Plus mit 78 Punkten die höchste Kundenzufriedenheit hat. Wikipedia (78) und YouTube (73) folgen dahinter. [hjv]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum