Lovefilm holt Video-on-Demand-Angebot als Stream aufs iPad

1
16
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Das Amazon-Tochterunternehmen Lovefilm stellt Kunden in Deutschland und Großbritannien ab sofort sein Video-on-Demand-Angebot mit ausgewählten Kinofilmen auch auf dem iPad zur Verfügung. Über WLAN streamt die App die gewünschten Streifen auf den Tablet-PC der Abonnenten.

Zur Auswahl stehen unter anderen der neue Streifen der Coen Brothers „True Grit“ oder Blockbuster wie „Thor“, „Transformers 3 – Dark of the Moon“ und der Polit-Thriller „Der Ghostwriter“ von Regisseur Roman Polanski, teilte der Anbieter am Donnerstag mit. Neben den Angeboten der  Hollywoodstudios können ebenfalls Independent Angebote von kleineren Studios abgerufen werden. Dazu zählen Filme wie der Erotik-Thriller „Chloe“ oder die französische Actionkomödie „Micmacs – Uns gehört Paris“.

„Das Lovefilm-Debüt auf dem iPad als neueste Plattform unseres Services ist ein großartiger Gewinn für unsere Kunden und alle iPad-Fans in Deutschland. Es ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft des Entertainments“, findet Ernst Trapp, Commercial Director von Lovefilm Deutschland.
 
Mitglieder des Anbieters können sofortigen Zugang zu Filmen von zu Hause und unterwegs erhalten, indem sie sich mit ihren Anmeldedaten auf dem iPad über die App einloggen. Nutzen können die App jedoch nur Kunden mit einem Ausleihpaket ab 7,29 Euro. Die Lovefilm-Player-App für das iPad kann kostenlos im App Store von Apple abgerufen werden. Bereits seit Juni können Playstation-Besitzer das Streaming-Angebot über ihre Konsole nutzen. Auch für Bravia-TVs, Media und Blu-ray-Player von Sony ist der Dienst verfügbar. [mho]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Lovefilm holt Video-on-Demand-Angebot als Stream aufs iPad ... tolle Idee. Wo bei anderen ein Browser ausreicht benötigen wir für ein eiPad 'ne Ab. Leider ist die Auflösung und Bandbreite der Streaming-Angebote recht beschränkt. Das es jedoch gleichzeitig eine Flatrate zum Streamen von hunderten von Kinofilmen ist finde ich klasse. Nur die Kosten für Blockbustes sind viel zu hoch, das hat aber nicht LF sondern die Contentmafia zu verantworten.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum