Markt für Spielekonsolen in Deutschland bricht ein

23
16
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Im Jahr 2013 ist der Absatz der TV-Spielekonsolen in Deutschland um einen zweistelligen Prozentsatz eingebrochen – neue Konsolengenerationen stehen bereits in den Startlöchern.

Wie das Nachrichtenmagazin Focus berichtet, sank die Zahl der verkauften Playstation 3 von Sony bis Mitte September um etwa 34 Prozent auf 280.000 Konsolen gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der Absatz der Xbox 360 von Microsoft ging um 24 Prozent auf 165.000 Geräte zurück. Nintendo verkaufte im dem Zeitraum zusammen lediglich 160.000 Exemplare seiner Spielekonsolen Wii und Wii U, während 2012 noch 192.000 Konsolen über die Ladentheken gingen. Das bedeutet einen Rückgang um 17 Prozent. Auch Sonys mobile Konsolen Playstation Portable und Playstation Vita verloren mit zusammen 96.000 abgesetzten Konsolen rund 40 Prozent ihrer Käufer.

Einziger Gewinner in diesem Jahr ist die Nintendo 3DS, die bis Mitte September 347.000 Käufer fand, ein Plus von einem Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auf das Gesamtjahr gerechnet erwartet Nintendo einen höheren Zuwachs. Deutschland-Chef Bernd Fakesch sagte Focus: „Wir haben 2012 an die 700.000 Nintendo 3DS verkauft und rechnen in diesem Jahr mit einem zweistelligen Wachstum.”
 
Ende November werden Sony und Microsoft ihre neue Konsolengeneration vorstellen, die Playstation 4 und die Xbox One. Viele Fachleute erwarten, dass dies die letzte große Konsolengeneration sein wird, da Smartphones und Tablets immer häufiger für Spiele genutzt werden. Selbst Jim Ryan, der Europa-Chef der Spielesparte von Sony, ist sich nicht sicher, ob die vierte nicht auch seine letzte Playstation-Generation ist: „Wir bringen diese Konsole auf den Markt und müssen dann schauen, wie sie sich verkauft“, sagte Ryan Focus. Das japanische Unternehmen plant bereits für die Zeit, in der Tablets oder Smartphones die dominanten Konsolen sind: „Wir bereiten jetzt einen Cloud-Spieledienst vor. Damit lassen sich Playstation-Games auch auf anderen Geräten spielen“, so Ryan. [fp]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

23 Kommentare im Forum

  1. AW: Markt für Spielekonsolen in Deutschland bricht ein in Anbetracht dessen, das diesen Monat die neuen Konsolen rauskommen, von einem Einbruch zu reden, ist totaler Humbug. ist doch völlig logisch das der Absatz von PS3 und XBOX360 einbricht, denn wer die neue Konsole will, kauft sich jetzt keine alte mehr. Jedem normal denkenden Mensch sollte das klar sein, aber offensichtlich gibts davon beim Fokus niemanden. Und Smartphones/Tablets werden Konsolen sicherlich nicht ablösen. Die können dem Gamefeeling mit Konsole und Pad/Lenkrad nicht mal annähernd das Wasser reichen. Wenn wir zocken wollen, dann auf dem TV oder der Leinwand, und nicht auf winzigen 5, 7 oder 10 Zoll. Oder wie soll man zu zweit vor nem Tablet sitzen für 2-Player-Splitsreen-Racing?
  2. AW: Markt für Spielekonsolen in Deutschland bricht ein wer spielgeld über hat sollte sony aktien kaufen. nachholkäufe der konsolenfans, weihnachtsgeschäft, androidoffensive bei sony und absolute unterbewertung der sony aktie. da geht was in den kommenden jahren.
  3. AW: Markt für Spielekonsolen in Deutschland bricht ein Meine PS3 steht seit gut einem Jahr eingestaubt im Regal. Ich bin es leid erst Softwareupdates durchführen zu müssen, bevor ich eine neue BR-Disc oder ein neues Spiel nutzen kann. Die Gängelei durch dieses Unternehmen geht mir gewaltig auf die Nüsse. Das es noch genügend Haushalte mit Unter-bzw. unversorgtem DSL gibt scheint den Schlipsträgern bei Sony nicht in den Sinn zu kommen. Da ich nebenbei auch das Risiko bei einem Updates trage, finde ich diese Geschäftspolitik richtig klasse Wenn sich die Gelegenheit bietet wird das Ding verkloppt und NIE wieder SONY.
Alle Kommentare 23 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum