Maxdome: Alternatives Ende von „Verliebt in Berlin“

0
373
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

München – Lisa und Rokko heiraten nun doch noch -ab dem 18. November können die Fans der Sat.1-Telenovela das alternative Ende als Video-on-Demand abrufen.

Beim Video-on-Demand-Portal der ProSiebenSat.1-Gruppe „Maxdome“ können Fans den Hochzeitskuss von Lisa (Alexandra Neldel) und Rokko (Manuel Cortez) per DSL auf den heimischen PC oder Fernseher holen. In dieser Fassung des Finales muss David (Mathis Künzler) einsehen, dass sich Lisa für Rokko entscheidet und er seine Traumfrau schließlich freigeben muss.

Der Einzelabruf für das alternative Ende von Verliebt in Berlin kostet 1,49 Euro und erlaubt die uneingeschränkte Nutzung für 24 Stunden. Darüber hinaus können User die Folge „Lisa heiratet Rokko“ ohne Aufpreis mit dem Abonnement des Maxdome-Serienpakets für 9,99 Euro pro Monat verfolgen. Das Serienpaket erlaubt u.a. den unbegrenzten Zugriff auf das Archiv sämtlicher „Verliebt in Berlin“ – Episoden inklusive der Möglichkeit, die aktuellen Folgen einen Tag vor der Ausstrahlung in Sat.1 zu sehen. Durch das Archiv aller gelaufenen Folgen können die User bei Maxdome jederzeit in die komödiantische Liebesgeschichte einsteigen, auch wenn sie eine Episode verpasst haben sollten. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert