Maxdome: SevenSenses geht auf Kundenfang

0
15
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

München -SevenSenses, eine Tochter der ProSiebenSat.1-Gruppe für digitales Fernsehen, will mit einer umfassende Kampagne das neue Video-on-Demand-Angebot Maxdome pushen.

Die Kampagne wird zur Markteinführung über die Medien TV, Online, Teletext, Print und Kino geführt. Der Kommunikationsmix umfasst 20-sekündige TV-Spots mit verschiedenen 10-sekündigen Remindermotiven von populären Serien wie „Lost“, „Desperate Housewives“ sowie „Verliebt in Berlin“, die auf den Sendern der ProSiebenSat.1-Gruppe geschaltet werden. Ein „Maxdome“-Spot laufe außerdem zeitgleich bundesweit im Kino an, so SevenSenses.

Zusätzlich sollen Anzeigenmotive zu „Lost“ und „Desperate Housewives“ in zahlreichen Programm- und Publikumszeitschriften sowie Special Interest Titeln erscheinen. Die beiden Serien stehen deshalb im Fokus des ersten Flights, da „Maxdome“ die Folgen der jeweils neuen Staffeln als Preview eine Woche vor TV-Ausstrahlung zum Abruf anbietet. Die Kampagne wird außerdem im Teletext sowie durch Online-Banner in der ProSiebenSat.1 Networld sowie externen Webseiten begleitet.

Das Gesicht der neuen Kampagne ist Yvonne Schröder, die Zweitplatzierte der ProSieben Show „Germany’s next Topmodel by Heidi Klum“. Mit der neuen Kampagne wolle man Maxdome als hochwertiges Lifestyle Home Entertainment und Premium-Angebot für Video-on-Demand positionieren, so Christian Senft, Leiter Marketing and PR bei SevenSenses. Klar umrissene Programmangebote ergänzen die Imagekampagne mit gezielten Abverkaufselementen.
 
Maxdome ist seit Ende Juli online und ermöglicht per DSL den Abruf von Spielfilmen, Serien und Comedys direkt auf den PC oder den Fernseher. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert