Millionen Nutzerdaten nach Hacker-Angriff veröffentlicht

0
8
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Keine fröhlichen Weihnachten kündigen sich für Nutzer der Hello-Kitty-Community an. Nach einem groß angelegten Hacker-Angriff sollen die Daten von Millionen von Nutzer im Internet veröffentlicht worden sein.

Zu einer der populärsten Zeichentrick- und Spielzeugfiguren hat sich in den letzten Jahren Hello Kitty entwickelt. Eine entsprechend große Community hat sich deshalb auch im Internet aufgebaut. Diese ist nun kurz vor Weihnachten Opfer eines großen Hacker-Angriffs geworden. Wie der Sicherheitsexperte Chris Vickery gegenüber dem Blog „Salted Hash“ erklärte, seien 3,3 Millionen Passwörter und persönliche Daten von Nutzern der Community-Seite Sanriotown.com im Netz veröffentlicht worden.

Neben den Passwörtern seien auch sensible Daten wie Geburtsdatum, Geschlecht, Heimatland, E-Mail-Adressen und die Angaben zur Passwortwiederherstellung betroffen. Besonders heikel macht den Leak, dass der überwiegende Teil der Sanriotown.com-Nutzer Kinder und Jugendliche sind. Und die Community-Seite ist nicht die einzige vom Leck betroffene: Auch weitere Hello-Kitty-verwandte Seiten wie Hellokitty.com oder Hellokitty.in.th sind laut „International Business Times“ Opfer des Angriffs geworden.
 
Die Daten sind laut Vickery bereits seit November im Netz. Ein ähnlich großes Datenleck gab es bereits im Sommer. Im August waren Millionen Nutzer des Seitensprungportals Ashley Madison von einem Hacker-Angriff betroffen. Eine Auflösung des Angriffs ist bisher nicht erfolgt. [buhl]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum