Musik aus dem Netz legt um 36,8 Prozent zu

0
14
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Baden-Baden – Viele Musikfans kaufen sich ihre Lieblingshits immer häufiger im Internet, anstatt auf CD.

Das zeigen die aktuellen Media-Control-Zahlen für das vergangene Quartal. Demnach seien gut 9,3 Millionen digitale Produkte aus dem Internet heruntergeladen worden. Im Vergleich zum Vorjahrsquartal sind die Käufe damit um 37,1 Prozent gestiegen.

Wie Media Control in einer Pressemitteilung bekannt gab, seien insgesamt 8,6 Millionen Einzeltitel zwischen Juli und September dieses Jahres per Web-Verbindung erworben worden. Hier handele es sich um ein Plus von 36,8 Prozent.
 
Bei den Bundles – etwa Alben – sehen die Zahlen sogar noch besser aus. Deren Verkäufe legten um 41,8 Prozent zu. Musik für mobile Geräte wie Handy oder PDA machen neun Prozent der Downloads aus dem Internet aus.
 
Seit Jahresbeginn wurden laut Media Control 26,4 Millionen Titel verzeichnet, die Kunden in Online-Shops erworben haben. 2006 waren es 1,6 Millionen Musikstücke mehr. „Hält die Entwicklung an, könnte die 35-Millionen-Marke bis zum Jahresende übertroffen werden“, gab Media-Control-Geschäftsführerin Ulrike Altig bekannt.
 
Im Vergleich dazu hat der normale Handel mit Musik-CDs leichte Einbußen hinnehmen müssen. Die verkaufte Menge ging um 2,1 Prozent zurück, der Umsatz um 2,0 Prozent. [ft]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum