Nach Aus von Betty.TV: Astra setzt weiter auf Blucom

10
11
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Der Satellitenbetreiber Astra steht weiter zu seinem Blucom-Angebot, auch wenn mit dem Ende von Betty.TV ein weiteres interaktives Projekt gescheitert ist.

Im Gespräch mit DIGITAL FERNSEHEN äußerte Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer Astra Deutschland, sein Bedauern, dass mit Betty.TV ein Marktteilnehmer vom Markt verschwinde.

„Es muss sich niemand, weder der Blucom nutzende Programmveranstalter noch die adressierten Zuschauer in irgendeiner Weise um den interaktiven Dienst Sorge machen. Blucom ist im Markt sehr gut angekommen,“ so Elsäßer zu DIGITAL FERNSEHEN (DF).
 
Als einen großen Unterschied zwischen beiden Diensten sieht Elsäßer vor allem die Technik. „Bei Betty war eine neue, weitere und teure Fernbedienung notwendig, bei Blucom ist lediglich ein preiswertes Stück Software, der Browser für 3,99 Euro erforderlich. Der Browser wird einmalig auf das Handy geladen und Handys sind bereits zu Millionen Stück im Markt und somit beim Konsumenten vorhanden.“
 
Der Astra-Deutschland-Chef kündigte in dem Gespräch außerdem an, dass in den kommenden Monaten weitere Sender die Blucom-Dienste anbieten werden. Aktuell binden 14 Programmveranstalter Blucom in ihren Kommunikationsweg ein, darunter RTL, die ProSiebenSat.1 oder MTV und VIVA.

Blucom basiert auf der Bluetooth-Technologie und ermöglicht die drahtlose Übertragung von zusätzlichen Inhalten über das Internet oder von einer Bluetooth-fähigen Set-Top-Box auf das Handy. Voraussetzung dafür ist, dass der Blucom Browser auf dem Handy installiert ist
 
Der Rückkanal erfolgt via Handy, zum Beispiel mittels SMS. Da der Blucom-Empfang sowohl über eine Set-Top-Box als auch über UMTS/GPRS möglich ist, kann nahezu jeder Haushalt das Angebot nutzen – ganz gleich ob Kabel, Satellit oder Antenne, ob analog oder digital. [fp]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

10 Kommentare im Forum

  1. AW: Nach Aus von Betty.TV: Astra setzt weiter auf Blucom natürlich werden keine zahlen genannt, die wären wohl auch zu peinlich. ausserdem wird unsinn erzählt, die bettyfernbedienung wurde doch einem umsonst hinterhergeworfen, also von wegen teuer. dahingegen kann nicht jedes handy bluetooth und der download der zugangssoftware ist auch nicht wirklich günstig, wie will man kunden gewinnen wenn schon der zugang zur plattform geld kostet? aber diese denke scheint bei entavio/ses üblcih zu sein...
  2. AW: Nach Aus von Betty.TV: Astra setzt weiter auf Blucom Evtl. kann man dann ja mal einige kostenlos Blutooth Handys abziehen die man dann nach Einstellung von BluCom anderweitig weiternutzen kann. ;-) Mal sehen wie verzweifelt sie versuchen werden das zu pushen. cu usul
  3. AW: Nach Aus von Betty.TV: Astra setzt weiter auf Blucom sehr witzig nebenbei: aus "news" auf blucom.de, datum: 18. Oktober 2006 mir scheint blucom kommt öfters an als die bahn die letzte newsmeldung ist allerdings von anfang september, naja soviele sms-"premiumdienste" (aka abkassiererei für inhalte die es andernortens umsonst gibt z.b. rezepte) gibts halt auch wieder nicht.... die referenzliste liest sich wie ein who-is-who der "premiumdienste": 123tv, astro-tv, hse24, mtv, viva, aber auch rtl und pro7. und was kann man mti blucom machen was man bisher nicht konnte? bei dsds voten geht auch ohne blucom.... hier wird, schon wieder, ein markt herbeigeredet der ohne blucom schon jahrelang funktioniert und der durch blucom keinerlei mehrwert erfährt, ausser das im zweifelsfall noch mehr löhnt
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum