Nahezu 10 interessante und amüsante Youtube-Kanäle

4
831
© prima91 - stock.adobe.com

Youtube ist seit Samstag 15 Jahre alt. Hitlisten sind im Internet der absolute Renner. Warum also nicht diese beiden Anlässe miteinander kombinieren und eine subjektive Sammlung von Kanälen zusammenstellen, die es wert sind, einmal erwähnt zu werden? Gesagt, getan:

Bei „China-Gadgets.de“ werden – wer hätte das kommen sehen – die neuesten Gadgets aus China vorgestellt. Smartphones, Cams, Fitness Tracker und lauter anderer Kram aus dem Reich der Mitte, der den amerikanischen und europäischen Marken in puncto Preis-Leistung ordentlich Druck macht, stehen hier im Fokus.

Beliebtestes Video:

Eine internationale Instanz für den Tech-Sektor wäre der Kanal LGR – wahlweise auch als DOS-Befehl C:>LGR_ dargestellt. Hier werden jede Woche zum Beispiel obskure Geräte, die ihrer Zeit voraus waren, vorgestellt, Tech-Mythen hinterfragt oder der perfekte Windows-XP-Rechner gebaut.

Beliebtes Video:

Das Oliver Kahn Archiv: Hier hat sich jemand ganz offensichtlich in den Titan verliebt. Oliver Kahns Höchstleistungen werden ironielos und unkommentiert zur Verfügung gestellt. Allein die Sammelwut, die es dazu benötigt, ist amüsant genug, um in diese Liste aufgenommen werden zu können.

Beliebtestes Video:

Zitat: „Dieser Kanal dient als Archiv von Aktionen und Paraden des größten Torhüters aller Zeiten: Oliver Kahn!“

Wenn wir schon mal beim Fußball sind, sei an dieser Stelle noch an zwei Kanäle verwiesen, die Informationen über den Torwart-Titan hinaus bieten. Da wäre zum einen der Taktikfuchs Max-Jacob Ost und sein „Rasenfunk„, in dem jeder Bundesliga-Spieltag (in sogenannten „Schlusskonferenzen“) sowie auch hintergründige Themen (in „Tribünengesprächen“) ausführlichst in Podcast-Form besprochen werden. Der Mann hat sich in den letzten Jahren auch über die Nerd-Szene hinaus einen Namen als Fachmann im sachlichen Besprechen des manchmal so aufgeblasenen Lieblingssports der Deutschen gemacht. Seine Expertise ist jedoch nicht ausschließlich nur auf Youtube zu finden, sondern läuft eigentlich primär über die eigene Online-Präsenz.
Dann wäre da noch ein englischsprachiger Tipp: HITC Sevens konzentriert sich auf Listen (Anm. Vorsicht Ironie: wie einfallsreich). Dabei werden beispielsweise die sieben am nächsten zueinander liegenden Stadien dieser Welt aufgezählt und beschrieben oder auch die kleinsten Städte und Dörfer, die Erstligisten beheimaten (FYI: Hoffenheim ist die Nummer eins in dieser Liste).

Doch die Welt dreht sich ja bekanntlich nicht nur ums runde Leder. Auch die Affinität für Filme und Serien vereint eine große Majorität Normalsterblicher. Denen sei der Channel „Filmanalyse“ ans Herz gelegt. In jovialer Manier bespricht und verreißt hier ein gewisser Wolfgang M. Schmitt jun. wöchentlich aktuelle Großproduktionen (und manchmal auch Klassiker) aus einer etwas anderen Perspektive. Ein Channel, der sich allein schon ob der grenzwertigen Gaderobe des Kritikers lohnt.

Beliebtestes Video und zugleich beknackteste Klamotte:

Wer vor allem in den 80er und 90er Jahren cineastisch sozialisiert wurde und es vielleicht lieber ein wenig globaler und weniger hochtrabend mag, kann sich getrost mal die Listen des Australiers Minty anschauen. Auf Minty Comedic Arts geht es vorrangig um Dinge, die man so vielleicht noch nicht über Klassiker wie die „Gremlins“, „Zurück in die Zukunft“, „Jurassic Park“ oder „Police Academy“ wusste.

Neuestes Video:

Wenn man über den Film-Tellerrand hinausschaut, kommt man aktuell – und vor allem auf Youtube – nicht um das Thema Retro-Videospiele herum. Auch hierzulande hat sich eine ganze Schar selbsternannter Experten dazu aufgerufen gefühlt, ihren Senf zu Super Mario, Zelda, Sonic und Co. dazuzugeben. Hierzu gehört unter vielen anderen der Kanal „nes commando„. Dennis und Marcel – die NES-Commander – eifern gemeinsam dem Ziel nach, eine komplette NES-Sammlung des hiesigen Marktes (NES-PAL-B-Fullset) zusammenzustellen.

Beliebtes Video:

Das Thema Retrogames wird international sogar noch intensiver besprochen als in Deutschland. Wem die Youtube-typische nervige Ansprache des Publikums mit lauter „Heys“ und „Dus“, inklusive Selbstbeweihräucherung, zu sehr auf den Keks geht, aber trotzdem etwas über die Videospielwelt der 8- und 16-Bit-Ära erfahren möchte (und des Englischen mächtig ist), kann den sogenannten „SNES Drunk“ zurate ziehen.

Dieser Youtuber spricht aus Erfahrung, hat sogar eine prise Humor in die Wiege gelegt bekommen und achso, manchmal trinkt er auch Jameson Whiskey, während er ein Spiel vorführt (Anm.: Milennial-Fachbegriff hierfür ist „Let’s play“).

Bildquelle:

  • youtube_01: © prima91 - stock.adobe.com

4 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum